Zum Inhalt springen

Zürich Schaffhausen Von Rücktritten, verkachelten Beziehungen und Güsel

Im Mai hagelte es Rücktritte, aus den verschiedensten Gründen: Politikverdrossenheit, das Alter oder neuer Kampfesmut. Dann feierte der Sechseläutenplatz zwei Premieren, GC viele Goals und eine Schaffhauser Serie grosse Erfolge. Die Worte des Monats Mai.

Viele Mikrofone.
Legende: Es wurde viel gesagt im Mai, nachzuhören in den Worten des Monats. Keystone

Es war der Monat der Rücktritte: Die Zürcher SP-Regierungsrätin Regine Aeppli, der Schaffhauser Stadtpräsident Thomas Feurer (FDP) und Martin Bornhauser (SP), Stadtpräsident von Uster, wollen nicht mehr. Christoph Blocher hingegen will noch sehr - allerdings nicht im Nationalrat.

Der Mai 2014 war aber auch der Monat der Premieren: Für das Wetziker Stadtparlament, für den Knie auf dem Sechseläutenplatz und für den jüngsten Zürcher Gemeinderat Marcel Bührig, Grüne, 20-jährig. Ausserdem wurden Äxte geworfen, Goals geschossen, und die SRF Online-Serie «Güsel» rückte auch die echten Herblinger Abfallsammler ins Rampenlicht.