Was 2014 sonst noch geschah

Eröffnung der Durchmesserlinie, Ritterspiele in Schaffhausen, Finanzdebakel um die KBA Hard oder ein Wolf, der Opfer der Zürcher S-Bahn wurde: Geschichten, die 2014 für Schlagzeilen sorgten.

Es war ein historischer Tag, als Verkehrsministerin Doris Leuthard am 12. Juni 2014 den neuen unterirdischen Bahnhof Löwenstrasse eröffnete - nun war das Jahrhundertprojekt Zürcher Durchmesserlinie endlich eröffnet.

Daneben bot 2014 in der Region Zürich Schaffhausen auch zahlreiche "Skandale" (zum Beispiel das Finanzdebakel um die KBA Hard), Streitereien (zum Beispiel um die illegalen Bauten auf dem Üetliberg), Tiergeschichten (um Elefanten und Wölfe) und Geschichten zum Schmunzeln (das Zürcher Sechseläuten sucht verzweifelt einen Gastkanton und landet bei sich selbst).