«Was ist Kunst?»

Kindern Kultur näherbringen: das ist das Ziel des Projekts «Kinderkultur» der Stadt Zürich. Ein Besuch im Gemeinschaftszentrum Hirzenbach in Zürich-Schwamendingen zeigt, wie sich Kinder mit Kunst auseinandersetzen und wie sie eigene Kunstwerke erschaffen.

Tjana, Kristina und Melda sind regelmässig im Gemeinschaftszentrum Hirzenbach anzutreffen. Seit letztem Herbst kommen sie jeweils am Mittwochnachmittag in die Werkstatt. Dort haben sie schon etliche Kunstwerke erschaffen und sich der Frage gewidmet: «Was ist Kunst?»

Die drei Mädchen nehmen am Projekt «Kinderkultur» der Stadt Zürich teil, das Kunst vor allem Kindern näher bringen soll, die von Haus aus wenig mit Kultur zu tun haben. Neben solchen Gastateliers in Gemeinschaftszentren sind auch Kulturgöttis Teil dieses Projekts, das seit Herbst 2013 läuft.

Co-Projektleiterin Monika Cajas ist bis jetzt zufrieden: «Die Bilanz nach einem Jahr ist sehr positiv. Wir wollen das Projekt sicher noch zwei Jahre weiterführen.» Insgesamt haben rund 400 Kinder teilgenommen - Tjana, Kristina und Melda waren nur drei von ihnen.

(smis/frid; Regionaljournal Zürich Schaffhausen, 17:30 Uhr)