Zum Inhalt springen

Weihnachten im Juni Der Fussball-Corner Oechslin feiert dank der WM Hochsaison

Auf den Trikots des vierfachen Fussballweltmeisters Italien wird Ralph Greile, Geschäftsführer des Fussballcorners Oechslin in Zürich, wohl sitzenbleiben. Die «Azzuri» verloren die Barrage und verpassten die Qualifikation für die WM in Russland. Doch das konnte im letzten Herbst niemand wissen, als die Leibchen, Hosen und Stulpen der Nationalmannschaften bestellt werden mussten.

Der erfahrene Verkäufer Heinz Meier bedient hinter der Kasse des Sportgeschäfts drei Kunden.
Legende: Beim Fussball-Corner Oechslin setzt man bei der Bestellung auf die Erfahrung von Heinz Meyer (hinter der Kasse). Diese WM ist seine sechste, die er als Verkäufer bei Oechslin erlebt. SRF

«Man weiss im Vorfeld nie genau, welche Leibchen gut laufen und kann wie beim Beispiel Italien auch mal ganz daneben liegen», sagt der Sporthändler. So waren im Gegenzug die Trikots von Nigeria und Peru innert weniger Stunden bereits ausverkauft.

Man weiss im Vorfeld nie genau, welche Leibchen gefragt sein werden.»
Autor: Ralph GreileGeschäftsführer Fussball-Corner Oechslin

Auch nach Beginn der Weltmeisterschaft läuft das Geschäft mit den Nationenshirts weiter. Allerdings folge diese dann anderen Gesetzen: Nun sind jene Triktos gefragt, deren Mannschaften erfolgreich sind.

Wenn plötzlich ein Ansturm erfolgt

Gewinnt die Schweiz zum Beispiel ihr erstes WM-Spiel gegen Brasilien, werde die Nachfrage nach Schweiz-Leibchen nochmals spürbar zunehmen, glaubt Ralph Greile.

Blick in das Ladenlokal, wo sich Fussballtrikots Stange an Stange aufreihen.
Legende: SRF

Ein Originalshirt der Schweizer Nationalmannschaft kostet 140 Franken. Ohne Namen und Nummer. Die Kosten für den Aufdruck fallen zusätzlich an. Trotzdem läuft derzeit die Presse für den Aufdruck im Keller des Fussball-Corner Oechslin heiss.

Ein Verkäufer macht ein Leibchen für den Aufdruck der Trikotnummer und des Namens bereit.
Legende: Die Pressmaschine im Keller des Ladens ist derzeit der Hauptaufenthaltsort von Sportartikelverkäufer Ramon Serrano. SRF

Ein Fussball-WM-Jahr ist für das Sportfachgeschäft deshalb wie das Weihnachtsgeschäft der Spielwarenverkäufer. Details zum grossen Geschäft mit den WM-Artikeln gibt Ralph Greile nicht preis. Nur soviel: Der Umsatz steigt in Weltmeisterschafts-Jahren um einen Drittel.

Ein fertig bedrucktes Shirt der Schweizer Nationalmannschaft mit der Aufschrift «Grosspapi 85»
Legende: SRF

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.