Zum Inhalt springen

Abfallabgaben halbiert Weniger Gebühren für sauberes Zürich

Frohe Botschaft für Hauseigentümer, Mieter und Betriebe in der Stadt Zürich: Sie alle müssen die nächsten drei Jahre weniger bezahlen, weil Entsorgung und Recycling Zürich (ERZ) die Abfallgebühren senkt. ERZ macht das nicht freiwillig, das Zürcher Stadtparlament hat die Senkung verlangt.

Viele Abfallsäcke in Container
Legende: ERZ halbiert die Abgaben für Abfall. Keystone

Über den sogenannten «Infrastrukturpreis Abfall» haben sich bei Entsorgung + Recycling Zürich (ERZ) grosse Reserven angesammelt. Der Zürcher Gemeinderat hat verlangt, dass diese Reserven abgebaut werden. Deshalb wird die Abgabe nun für drei Jahre halbiert, wie ERZ am Mittwoch mitgeteilt hat.

Wir haben genug Reserven und geben deshalb einen Teil an die Stadtbevölkerung zurück.
Autor: Leta FilliMediensprecherin ERZ

Hauseigentümer bezahlten bisher 80 Franken pro Wohneinheit, Betriebe 46 Franken pro vollem Arbeitsplatz. Diese Beträge werden für die Jahre 2017, 2018 und 2019 halbiert. Mieterinnen und Mieter werden die Reduktion durch tiefere Nebenkosten spüren.

In drei Jahren 50 Millionen Franken weniger

Hauseigentümer, Mieter und Unternehmen zahlen somit 50 Millionen Franken weniger in den nächsten drei Jahren. Sie hätten aber immer noch Reserven, betont Leta Filli. Diese würden für Investitionen in den Unterhalt gebraucht.

Wir können nicht mit null Franken Reserven arbeiten. Wir brauchen Geld für den Unterhalt.
Autor: Leta FilliMediensprecherin ERZ

Mit dem Infrastrukturpreis für Abfall wird die Infrastruktur unterhalten und ausgebaut: Kehrichtheizkraftwerke, Recyclinghöfe, Cargo-Trams oder Abfallsammelfahrzeuge. Die Reserven sind bei ERZ nun so angewachsen, dass der Gemeinderat den Auftrag erteilt hat, diese zu verkleinern.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Meinrad Jnglin (mjnglin)
    Es ist ja toll dass das ERZ so viele Reserven ansparen konnte damit der «Infrastrukturpreis Abfall» für 3 Jahre halbiert wird. Aber danach wird er wieder auf den vorherigen Preis angehoben? Und warum senkt man den Preis nach diesen 3 Jahren einfach um den Bruchteil damit es nicht wieder so eine hohe Reserve gibt und das "Theater" von vorne losgeht? Und warum musste zuerst der Gemeinderat Senkung durchsetzen? Warum hat das ERZ das nicht aus eigener Initiative beantragt?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen