Zum Inhalt springen
Inhalt

Zürich Schaffhausen «Werkstatt Zürisee»: Ein neuer Stadtteil für Wädenswil

Wo heute Schafe weiden, sollen dereinst auf 40'000 Quadratmetern Handwerker und Firmen einziehen: Die Stadt Wädenswil will im Gebiet «Rütihof» einen neuen Stadtteil mit 600 Arbeitsplätzen schaffen.

Das Grundstück «Rütihof» zwischen dem Wädenswiler Stadtzentrum und der Autobahnzufahrt.
Legende: Das Grundstück «Rütihof» zwischen dem Wädenswiler Stadtzentrum und der Autobahnzufahrt. ZVG

Das 40'000 Quadratmeter grosse Grundstück, auf dem der neue Stadtteil entstehen soll, liegt oberhalb des Stadtzentrums in der Nähe der Autobahn. Geplant ist ein Gewerbe- und Innovationspark mit dem Namen «Werkstatt Zürisee». Er soll Wädenswil als Wirtschaftsstandort stärken, sagt Stadtpräsident Philipp Kutter (CVP) dem «Regionaljournal Zürich Schaffhausen»: «Wädenswil ist beliebt als Wohnstadt, aber wir haben noch zu wenig Arbeitsplätze. Das wollen wir jetzt fördern.»

Land kaufen und dann stückweise wieder verkaufen

Das Projekt «Werkstatt Zürisee» soll 600 zusätzliche Arbeitsplätze bringen.
Eine Umfrage unter möglichen Nutzern - Handwerksbetriebe, Technologiefirmen oder Bildungsinstitutionen - habe gezeigt, dass der Bedarf nach zusätzlichem Gewerberaum gross sei, so Kutter. Der Wädenswiler Stadtrat beantragt nun dem Parlament einen Kredit von rund 23 Millionen Franken. Damit soll das Grundstück gekauft werden. Parzellenweise wird es dann wieder veräussert. Laut Medienmitteilung zu einem erschwinglichen Preis von 980 Franken pro Quadratmeter.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von W. Pip, ZH
    Super Idee! In einer Zeit, da wir über Einwandeerungseffekte, überlastete Infrastruktur und Energieprobleme, und letzten Endes über verschlissene Naturfreiräume und Lebensqualität diskutieren, da setzt ihr Wädenswiler jetzt ganz smart ein fettes Industriegebiet obendrauf, als wären wir in den Siebzigern. Bravissimo. Gäbe es einen Ignoranzpreis, ihr würdet ihn kriegen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen