Zum Inhalt springen
Inhalt

Zürich Schaffhausen Winterthurer finanzieren ihr eigenes Stadtjubiläum

Japanischer Blütenzauber im Eulachpark, eine Schnitzeljagd durch die Geschichte Winterthurs - Ideen, wie Winterthur sein 750jähriges Stadtrecht feiern soll, gibt es viele. Die Stadt geht innovative Wege, um diese Projekte Wirklichkeit werden zu lassen.

Ballone, die in Winterthur in den Himmel steigen.
Legende: Im Jahr 2014 wird gefeiert: Seit bald 750 Jahren das besitzt Winterthur das Stadtrecht. ZVG

Im Jahr 2014 verfügt die Stadt Winterthur seit 750 Jahren über ihr Stadtrecht: Ein Grund zu feiern. Die Vorbereitungen für das grosse Jubiläumsfest laufen auf Hochtouren.

Die Einwohnerinnen und Einwohner der Stadt reichten bisher viele kreative Projektideen ein, etwa eine Kirschblütenfest im Eulachpark oder urbanes Gärtnern zur Selbstversorgung. Doch um diese Projekte zu finanzieren sind mehr Mittel nötig, als die Stadt selber zur Verfügung stellen kann. Die Stadt entschied sich deshalb zur Methode des Crowdfundings, um die Projekte zu realisieren.

Beim Crowdfunding können Interessierte selber bestimmen, welches Projekt ihnen gefällt und sichern ihm einen Geldbetrag zu. Unterstützen genügend Leute das Projekt und kommt damit genügend Geld zusammen, wird das Projekt realisiert. Die Stadt Winterthur ist die erste Schweizer Stadt, die  Crowdfunding verwendet, um das Stadtjubiläum mit zu finanzieren.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.