Zum Inhalt springen

Header

Audio
«Wir wissen nicht, was auf uns zukommt. Viele haben Angst.»
Aus Regionaljournal Zürich Schaffhausen vom 22.03.2020.
abspielen. Laufzeit 20:50 Minuten.
Inhalt

Wochengast Werner Scherrer «Rechne mit Aufschwung im Sommer»

Die Coronapandemie ist nicht mehr nur eine gesundheitliche, sondern längst auch eine wirtschaftliche Krise. Tausende Firmen im Kanton Zürich haben Kurzarbeit beantragt und kämpfen aufgrund fehlender Aufräge ums Überleben. Die Zürcher Regierung und der Bundesrat haben deshalb im Eilverfahren ein Massnahmenpaket zusammengestellt, um betroffenen Firmen zu helfen, ihre Liquidität zu sichern und so Entlassungen zu verhindern. Auch Firmeneigentümer sollen neu eine Art Kurzarbeitsentschädigung vom Bund erhalten. Zudem gewähren sie auch Bürgschaften, damit die betroffenen Firmen von ihren Banken Überbrückungskredite erhalten.

Werner Scherrer

Werner Scherrer

Präsident des Zürcher Gewerbeverbands

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen

Werner Scherrer wurde am 5. März 1961 geboren und wohnt in der Altstadt von Bülach im Zürcher Unterland. Er ist Unternehmer, war Gemeinde- und Stadtrat von Bülach und gehörte bis 2015 dem Zürcher Kantonsrat an. Seit 1995 engagiert er sich im Vorstand des Zürcher Gewerbeverbands, 2010 rückte er als Vizepräsident nach und im Mai 2017 wurde er zum Präsidenten des Verbands gewählt. Zudem engagiert sich Scherrer als Präsident des Lehrbetriebsverbands und ist im Vorstand des Schweizerischen Gewerbeverbands sgv. Privat ist Werner Scherrer verheiratet und hat drei Kinder. Zu seinen Hobbys zählen Kochen, gute Gespräche und Musik.

SRF News: Als Kleinunternehmer und Präsident des Gewerbeverbandes: Was bereitet Ihnen die grössten Sorgen?

Werner Scherrer: Wir wissen nicht, was noch alles auf uns zukommt und wir haben deshalb viele Ängste. Ich sehe das auch bei mir. Ich musste von einem Tag auf den anderen meinen Laden schliessen. Das sind schon sehr spezielle Herausforderungen.

Bund und Kanton Zürich haben grosse Unterstützungspakete für die Wirtschaft beschlossen. Sind die KMU damit gerettet?

Ich glaube das ist ein sehr guter Plan. Wir vom Gewerbeverband werden nun darauf achten, dass die Kleinen nicht vergessen gehen. Was die Bürgschaften und Überbrückungskredite angeht, muss ich aber Bundesrat Ueli Maurer widersprechen. Wenn wir solche Kredite erhalten, dann müssen die zinslos sein. Wir können ja nichts für diese Situation. Deshalb soll man da nicht noch Zins verlangen.

Kehrt die Welt, wie wir sie bis vor ein paar Wochen kannten, wieder zurück, auch was das Wirtschaftsleben angeht?

Es gibt eine Zeit vor und nach Corona. Wir setzen uns dafür ein, dass die Welt nach Corona möglichst nahe ist an der Welt vor Corona.

Das Gespräch mit Werner Scherrer finden Sie als Audiofile im Artikel. Das Interview führte Hans-Peter Künzi.

SRF 1, Regionaljournal Zürich Schaffhausen, 17:30 Uhr; kueh

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Wir informieren laufend über die aktuelle Entwicklung und liefern Analysen zum Coronavirus. Erhalten Sie alle wichtigen News direkt per Browser-Push. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen