Würgeschlange döst an der Sihl

Am Ufer der Sihl in der Stadt Zürich wurde eine junge Boa constrictor entdeckt. Die Polizei sucht nun ihren Besitzer.

Schon ein junges Tier dieser Art hat eine beachtliche Länge.

Bildlegende: Schon ein junges Tier dieser Art hat eine beachtliche Länge. zvg

Auf einem Kiesweg an der Sihl in Zürich hat ein Passant am Montagmittag eine 60 Zentimeter lange Boa constrictor entdeckt. Angestellte eines nahe gelegenen Restaurants packten die ungiftige Würgeschlange kurz entschlossen in einen Sack und alarmierten die Polizei.

Bis zu drei Meter lang

Die Stadtpolizei Zürich sucht nun den Besitzer oder die Besitzerin der Schlange, wie sie am Dienstag mitteilte (Telefon: 0 444 117 117). Die Boa constrictor ist in den Regenwäldern Mittelamerikas beheimatet und kann je nach Unterart bis zu drei Meter lang werden.