Zürcher Hallenbad City erstrahlt in neuem Glanz

Fast drei Jahre dauerte die umfassende Sanierung des Zürcher Hallenbads City. Ab Samstag 19. Januar ist das meistbesuchte Hallenbad der Schweiz wieder geöffnet.

Das 50 Meter lange Schwimmbecken des Hallenbads City mit grosser Fensterfront und dem originalen Glasfaltdach von 1941

Bildlegende: Die riesigen Lüftungsrohre sind verschwunden, das Glasfaltdach von 1941 ist wieder sichtbar. zvg

Das Hallenbad City in Zürich ist seit Mai 2010 umfassend erneuert sowie betrieblich und energetisch optimiert worden. Zusammen mit Architektin Ursina Fausch haben die Stadträte André Odermatt und Gerold Lauber das sanierte Gebäude nun den Medien vorgestellt.

Prunkstück des sanierten Hallenbads ist das originale Glasfaltdach von 1941, das von Lüftungsrohren befreit und wieder hergestellt wurde. Zudem wurden Garderoben, Duschen und Sauna neu gestaltet; das Bad erhielt zudem ein drittes Becken und neue Anlagen für die Wasseraufbereitung. Man rechnet mit täglich 1200 BesucherInnen.

Am Samstag 19. Januar nimmt Zürichs beliebtestes Hallenbad seinen Betrieb wieder auf. Die Sanierungsarbeiten hatten sich verzögert, nachdem das grosse Schwimmbecken bei ersten Tests undicht war und man die Ursache dafür lange nicht fand. Auch waren zum Teil falsche Kacheln geliefert worden.