Zum Inhalt springen
Inhalt

Neues ETH-Forschungsprojekt Zürich gibt es jetzt auch als 3D-Film

Ein Forscherteam der ETH Zürich stellt eine neue Technologieplattform vor, mit der sich 3D-Modelle von Städten allein auf der Basis von Bildern und Videos erstellen lassen. So erzeugten sie bereits ein Modell der Stadt Zürich. Die neue Technik soll auch Vorteile gegenüber Google- Street View haben.

Legende: Video Eine neue Plattform erstellt 3D-Modelle einzig aus Bildinformationen abspielen. Laufzeit 01:03 Minuten.
Aus SRF News vom 17.05.2017.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Die neue Plattform kombiniert Bilddaten von bereits vorhandenen Bildern und Fotos, z.B. Drohenenaufnahmen oder auch Touristenbilder aus sozialen Netzwerken.
  • Dank künstlicher Intelligenz und lernenden Algorithmen fügt das neue System diese Bilder und Filme zu einem 3D-Film zusammen. Das geht sehr viel schneller, als wenn alle Daten manuell eingegeben werden müssen.
  • Um die Privatsphäre sicherzustellen, werden Menschen und Fahrzeuge als Avatare angezeigt.
  • Der Vorteil gegenüber bestehenden Angeboten wie Google Street View sei die Dynamik, betonte die ETH. So könne herausgefunden werden, wo zu welcher Zeit Parkplätze frei werden oder Fussgänger unterwegs sind.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.