Zum Inhalt springen

Zwischen HB und Langstrasse Negrellisteg 2.0

Die Stadt Zürich und die SBB wollen einen neuen Negrellisteg bauen. In zwei Jahren soll er fertig sein.

Silberne Brücke über die Gleise am Zürcher Hauptbahnhof
Legende: 2016 beerdigte die Stadt Zürich das letzte «Negrellisteg-Projekt». Nun soll eine abgespeckte Version umgesetzt werden. ZVG
  • Die Stadt Zürich und die SBB bauen eine Fussgängerbrücke über das Gleisfeld des Hauptbahnhofs.
  • Im Jahr 2020 sollen die Stadtquartiere vier und fünf die neue Verbindung erhalten.
  • Im Gegensatz zum Vorgänger-Projekt ist der neue Negrellisteg als reine Fussgängerbrücke konzipiert.
  • Vorgesehen ist ein 160 Meter langer Steg aus Stahl.

Der Negrellisteg war usrprünglich als Fuss- und Veloverbindung angedacht. Die Stadt Zürich beerdigte das 30-Millionen-Projekt aber im Sommer 2016. Die Stadt begründete den Schritt damals damit, dass verschiedene Gleisquerungen in Planung seien.

Das neue Projekt sei nun kleiner und billiger, sagt der Zürcher Tiefbauvorsteher Filippo Leutenegger: «Wir planen ein sehr reduziertes Projekt, welches die Stadt Zürich nur etwa fünf Millionen Franken kosten sollte.» Die Stadt teilt sich die Gesamtkosten von rund elf Millionen Franken mit den SBB.

Fussgängersteg
Legende: Der neue Steg soll vom Gustav Gull-Platz beim Zentralstellwerk zum Negrelliplatz im Bereich der Klingenstrasse führen. ZVG

Das geplante Projekt wird nun öffentlich aufgelegt – die Bevölkerung kann bis am 4. Juni dazu Stellung nehmen. Der Stadtrat will dem Gemeinderat den entsprechenden Kreditantrag noch in diesem Jahr vorlegen.