Zum Inhalt springen

7,86 Mrd. Arbeitsstunden Wir arbeiten immer weniger

  • 2017 wurden in der Schweiz 7, 86 Milliarden Arbeitsstunden geleistet.
  • Zwischen 2012 und 2017 arbeiteten Vollzeitangestellte in der Schweiz im Schnitt 15 Minuten weniger pro Woche.
  • Im EU-/EFTA-Vergleich belegt die Schweiz jedoch den zweiten Platz, was die Arbeitszeit anbelangt.
  • Die Zahl der jährlichen Ferienwochen hingegen ist gestiegen. Sie betrug 2017 5,14 Wochen.
Bauarbeiter-Helm an Zaun hängend.
Legende: Im letzten Jahr wurden in der Schweiz 7,86 Milliarden Arbeitsstunden geleistet. Keystone

Schweizerinnen und Schweizer, die Vollzeit angestellt sind, haben in den letzten Jahren weniger lang gearbeitet. Im Schnitt kamen sie pro Woche auf 41 Stunden und 7 Minuten. Damit ging die Arbeitszeit um 15 Minuten zurück, schreibt das Bundesamt für Statistik.

Nur die Isländer arbeiteten länger

Am längsten arbeiten Vollzeitbeschäftigte im Landwirtschafts-Sektor, danach folgt das Gastgewerbe. Die Anzahl der Ferientage stieg demnach weiterhin an und betrug zwischen 2012 und 2017 im Schnitt gut 5 Wochen.

Verglichen mit den EU- und EFTA-Länder belegte die Schweiz letztes Jahr den zweiten Platz bei der wöchentlichen Arbeitszeit von Vollzeit-Arbeitnehmenden. Nur die Isländer haben noch länger gearbeitet.

12 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.