Zum Inhalt springen

Kommunale Wahl 5 x 1 bleibt die Formel in Köniz

Im Gemeinderat haben weiterhin fünf Parteien je einen Sitz. Im Parlament verliert vorab die BDP.

Vier von fünf Gesichtern im Könizer Gemeinderat sind neu. Das ist keine Überraschung: Vier Bisherige konnten wegen Amtszeitbeschränkung nicht mehr kandidieren. Einzig der GLP-Vertreter ist nun als Bisheriger wiedergewählt worden. Gleich bleibt die Vertretung der Parteien: SP, SVP, FDP, GLP und Grüne haben weiterhin je einen Sitz.

Gemeindepräsidium noch offen

Bei der Wahl des Gemeindepräsidiums hat im ersten Wahlgang niemand das absolute Mehr erreicht. Der zweite Wahlgang ist am 22. Oktober.

Die Resultate des ersten Wahlgangs:

  • Annemarie Berlinger (SP): 3'511 (29,1%)
  • Hans-Peter Kohler (FDP): 2'546 (21,1%)
  • Christian Burren (SVP): 2'225 (18,5%)
  • Thomas Brönnimann (GLP): 1'695 (13,8%)
  • Hansueli Pestalozzi (Grüne): 1'376 (11,4%)
  • Thomas Frey (BDP): 730 (6,1%)

So geht es weiter

Bereits entschieden hat sich Links-Grün: Annemarie Berlinger (SP) wird im zweiten Wahlgang für das Gemeindepräsidium wieder antreten, Hansueli Pestalozzi (Grüne) nicht.
SVP und FDP wollen sich am Montag einigen, welcher ihrer beiden neuen Gemeinderäte Christian Burren und Hans-Peter Kohler den Kampf um das Präsidium weiterführt.
Bleibt die Mittepartei GLP – Gemeinderat Thomas Brönnimann will in den nächsten Tagen entscheiden, ob er noch einmal antritt.

BDP verliert im Parlament

Gleich drei ihrer bisher fünf Sitze hat die BDP im Könizer Parlament verloren. Die SVP verliert einen Sitz. Je einen Sitz zulegen konnten die FDP (neu 6), die Grünen (neu 6), die GLP (neu 4) und die EVP (neu 3).

Legende:
Sitzverteilung im Könizer Gemeindeparlament nach den Wahlen 2017 Insgesamt zählt das Parlament 40 Sitze Gemeinde Köniz

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.