St. Gallen: Mehr Kandidaten als Sitze

Am 25. September wird in der Stadt St. Gallen der Stadtrat neu gewählt. Für die vier Sitze im Stadtrat gibt es sechs Bewerber. Für das Stadtpräsidium bewirbt sich einzig der bisherige Stadtpräsident Thomas Scheitlin (FDP).

Alle vier bisherigen Stadträte treten wieder an: Der amtsälteste Nino Cozzio (CVP, seit 2007), Patrizia Adam (CVP, seit 2013), Markus Buschor (parteilos, seit 2013) und Peter Jans (SP, seit 2015). Wirbel in den Wahlkampf haben die beiden Sprengkandidaten der FDP, Marcel Rotach, und der SP, Maria Pappa, gebracht. Ihre Chancen dürften jedoch gering sein. Erstens, weil in der Stadt St. Gallen noch nie ein bisheriges Mitglied des Stadtrats abgewählt wurde. Und zweitens, weil keiner der vier Stadträte während seiner Amtszeit grosse Fehler begangen hat, die ihn oder sie den Kopf kosten könnten.

Reine Formsache ist die Wahl des Stadtpräsidenten: Nachdem Veit Rausch von den Grünliberalen seine Kandidatur zurückgezogen hat, ist Thomas Scheitlin (FDP, seit 2007) der einzige Kandidat für das Präsidium.

Die Porträts der Kandidaten:

SRF 1, Regionaljournal Ostschweiz, 17:30 Uhr