Zum Inhalt springen
Inhalt

Gripen Maurer zu Gripen-Abstimmung: «Nervös sind die Medien»

Für den Gripen-Kauf sieht es nach den neusten Umfrage-Ergebnissen nicht sonderlich gut aus. Das weiss auch VBS-Chef Ueli Maurer. In der «Rundschau» stellte sich der Bundesrat Fragen zum Sinn der Beschaffung – und teilte aus.

Legende: Video Sind die Flugzeuge wirklich nötig? Ueli Maurer nimmt Stellung abspielen. Laufzeit 09:18 Minuten.
Aus Rundschau vom 16.04.2014.

Die Gripen-Abstimmung rückt immer näher. Die 3,1 Milliarden Franken für die schwedischen Kampfflugzeuge sind alles andere als sicher. Die Stimmung wird offenbar gehässiger, wie ein Gespräch mit VBS-Chef Ueli Maurer in der «Rundschau» zeigt.

Sind die Flugzeuge wirklich nötig? Und: Wieso braucht die Schweiz 22 Jets, wenn grössere Länder wie Österreich, Tschechien und Ungarn mit weniger Fliegern auskommen? Eine berechtigte Frage, wenn das Budget knapp ist.

Kritik am Fernsehen

Doch Maurer beantwortet die Frage mit einem Exkurs in die jüngste Zeitgeschichte. Auf die Nachfrage des «Rundschau»-Moderators reagiert der Bundesrat dann verärgert und setzt zu einer Medienschelte an.

«Das zeigt ihre Haltung zu dem Geschäft. Ich finde das relativ tendenziös für ein Fernsehen, das von öffentlichen Geldern lebt.» Die «Rundschau» hätte auch Länder wie Holland und Belgien zeigen können, die sogar mehr Flieger besässen.

Der Moderator versucht Maurer klar zu machen, dass er genau jetzt die Gelegenheit habe, das anzusprechen. Doch Maurer teilt weiter aus. Am Ende wird eine journalistische Frage zur «journalistisch schwachen Leistung» und kritisch zu «tendenziös».

Training in Schweden

Training in Schweden

Schweizer Armeepiloten üben bereits seit Monaten in Schweden mit dem Gripen: Luft-, Erdkampf und Aufklärung. Das zeigt die Reportage der «Rundschau» über eine schwedische Luftwaffenbasis. Für Sicherheitsexperten ist dieses Vorgehen «vollkommen unüblich», für Bundesrat Maurer «courant normal.» Lesen Sie hier mehr darüber.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

286 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von W. Busch, Basel
    Für diesen linken Deutschen SP-Gutachtenschreiber und angeblicher Waffenexperte Lutz Unterseher müssen diese CH-Gripen-Käufe der reinste Horror sein; weil sich dann die "Drohpferde" der deutschen 7. Kavallerie von seinem SPD-Peitschenkumpel Steinbrück nur noch für den Metzger einsetzbar und verwertbar sind.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Josef Brunner, Dr., Oberwil
    Der Journalist der Rundschau bzw. Buntschau hat den Vatikan mit noch weniger Fliegern in seinem Vergleich vergessen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Peter Salzgeber, Davos
    Wir brauchen eine Armee, wir haben eine Armee und diese braucht eine Luftwaffe. Wieso artet jede Flugzeugbeschaffung zu einem solchen Theater aus? Im Krisenfall muss man sich aufs Handeln und nicht aufs Ausbilden konzentrieren. Wir diskutieren ja auch nicht, ob die Feuerwehr Einsatzfahrzeuge und Wasserschläuche braucht.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen