Zum Inhalt springen
Inhalt

In eigener Sache Zwei Stunden keine Aktualisierung der SRF App und Website

  • Ab 12.24 Uhr haben wir mit grossen technischen Problemen gekämpft: Es war uns nicht mehr möglich, unsere Inhalte auf der SRF App und auf srf.ch, Link öffnet in einem neuen Fenster zu aktualisieren.
  • Dafür bitten wir unsere Userinnen und User um Entschuldigung.
  • Betroffen von der zweistündigen Panne war insbesondere die Berichterstattung über die Abstimmungen und Wahlen.

Das technische Problem lag im Rechenzentrum, wo die Webinhalte abgelegt und bearbeitet werden.

Die Website srf.ch und auch die SRF App war immer erreichbar, aber leider mit den Informationen vom Mittag. Kein Zugriff bestand aber auf das Audio/Video-Archiv «SRF Play».

Dank der raschen Intervention der beteiligten technischen Abteilungen konnte der Zugang für die Redaktionen um 14:35 Uhr wieder etabliert werden. Nun werden die Artikel und der Liveticker von SRF News laufend aktualisiert.

Vom Unterbruch betroffen waren alle Online-Redaktionen (News, Sport, Meteo, Kultur) und auch der Versand von Push-Meldungen über die SRF App.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Eva Heinzer (heinzereva)
    Einmal mehr sieht man, wie abhängig wir sind von der Technik im Online-Zeitalter. Abgesehen vom Stimmbarometer habe ich schon seit Mittag ein kleines Gewitter über dem Jura, das stehen bleibt. Es gibt wirklich Schlimmeres, danke fürs baldige Beheben der Panne!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen