Die «Berntreuen» warnen: «Unser Gegner ist gefährlich»

Soll der Berner Jura beim Kanton Bern bleiben oder nicht? Darüber wird am 24. November abgestimmt. In Tavannes (BE) haben über 500 Personen für den Verbleib demonstriert. Sie rufen die Bevölkerung auf, an die Urne zu gehen. Denn: Der Gegner – die Separatisten – sei gefährlich.

Ein Alphornbläser und zwei Handorgel-Spieler vor Berner Flaggen.

Bildlegende: «Wir werden niemals Jurassier sein», sagen die Berntreuen. Keystone

Im Jura gehen die Emotionen wieder hoch. Es naht die Abstimmung für oder wider den Verbleib des Berner Juras beim Kanton Bern. Die Bevölkerung in den betroffenen Bezirken der Kantone Bern und Jura befindet am 24. November darüber.

Am Samstag haben die Berntreuen zu einer Kundgebung gerufen. Gut 500 Sympathisanten kamen. Sie demonstrierten auf dem Col de Pierre Pertuis bei Tavannes (BE) für den Verbleib beim Kanton Bern.

Dass es um eine hochemotionale Angelegenheit geht, zeigten einige Voten der Redner: «Unser Gegner ist gefährlich und wird sich nicht scheuen, mit allen Mitteln gegen uns zu kämpfen», mahnte der bekannte Antiseparatist Marc-André Houmard in einer kämpferischen Rede.

Karte zeigt den Berner Jura.

Bildlegende: Drei Bezirke des Kantons Bern und der ganze Kanton Jura stimmen über die Zukunft des Berner Juras ab. SRF

Sachlicher argumentierte Regierungsrat Bernhard Pulver (Grüne/BE). Er erinnerte an den grossen Zusammenhalt des Kantons Bern mit dem Berner Jura.

Bei der Abstimmung geht es um die Frage, ob der Berner Jura und der Kanton Jura gemeinsam einen neuen Kanton bilden. Die Alternative ist ein Verbleib des Berner Juras beim Kanton Bern.

Der Berner Jura ist grösstenteils französisch-sprachig und zählt rund 52'000 Einwohner. Die Bezirke Courtelary, Moutier und La Neuveville wurden bei der Gründung des Kantons Jura 1979 Bern zugesprochen. Seit 2010 sind sie im Verwaltungskreis Berner Jura zusammengefasst und haben einen Sitz im Regierungsrat zugute.

Sendungsbeiträge zu diesem Artikel

  • Zukunftsfragen am jurassischen «Fête du peuple»

    Aus Tagesschau vom 8.9.2013

    Am 24. November müssen die Stimmbürger des Kantons Jura und des Berner Jura entscheiden, ob sie gemeinsam in einer verfassungsgebenden Versammlung das Modell für einen neuen Grosskanton Jura erarbeiten wollen oder nicht. Die Abstimmung steht denn auch ganz im Mittelpunkt des «Fête du peuple», des Festes des jurassischen Volkes übers Wochenende in Delsberg.

  • Einigung in Jura-Frage

    Aus Schweiz aktuell vom 28.1.2013

    Das Berner Kantonsparlament stellt sich hinter das geplante Prozedere zur Lösung des Jurakonflikts. Nach einer regionalen Abstimmung im Berner Jura sollen auch die bernjurassischen Gemeinden abstimmen dürfen.