Zum Inhalt springen

Parlamentswahlen in Glarus Glarner Parlament bleibt bürgerlich

  • SVP, FDP und BDP verlieren je einen Sitz.
  • Die GLP gewinnt zwei Sitze, die SP einen.

Sitzverteilung Landrat Glarus

Partei
2014
2018+/-
SVP1716
-1
FDP1211
-1
BDP98
-1
SP78
+1
Grüne77
+0
CVP66
+0
GLP24
+2

Wie erwartet kommt es also nicht zu grossen Verschiebungen im Glarner Landrat. Der Rat bleibt klar bürgerlich.

Legende: Video Bürgerliche halten Mehrheit im Kanton Glarus abspielen. Laufzeit 1:17 Minuten.
Aus News-Clip vom 10.06.2018.

Die BDP Glarus hat nicht nur einen Sitz im Landrat verloren, sondern auch ihren Fraktionspräsidenten. Rolf Elmer wurde in Glarus Süd nicht wiedergewählt. «Der Verlust eines Mandats ist immer bedauerlich», sagt BDP-Parteipräsident Karl Mächler, «und der Verlust des bewährten Fraktionspräsidenten Rolf Elmer tut weh.»

Das tut uns weh, dass ein so bewährter Mann wie Rolf Elmer nicht mehr gewählt wurde.
Autor: Karl MächlerBDP-Parteipräsident

Die Gewinnerin der Glarner Landratswahlen ist die GLP. Sie konnte ihr Wahlziel von einer Verdoppelung der Sitze von zwei auf vier wahrmachen. Die Arbeit der letzten vier Jahre habe sich ausbezahlt, sagt GLP-Parteipräsident Pascal Vuichard.

Wir konnten mit unseren jungen Kandidatinnen und Kandidaten und mit unserer Arbeit der letzten vier Jahre überzeugen.
Autor: Pascal VuichardGLP-Parteipräsident

Für eine Fraktion ist die GLP noch immer zu klein. Man sei aber in Gesprächen mit anderen Parteien für eine Fraktionsgemeinschaft.

Drei langjährige Mitglieder nicht wiedergewählt

Nebst Rolf Elmer haben weitere langjährige Landräte die Wiederwahl nicht geschafft. Drei Landräte waren seit 2006 dabei: Peter Zentner von der FDP, Benjamin Landolt von der BDP und Ernst Müller von der CVP sind nicht mehr im Glarner Landrat vertreten.

Abstimmungsspecial

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.