Zum Inhalt springen

Wahlen in Obwalden Amtierende Regierungsräte bestätigt

Bei den Regierungsratswahlen im Kanton Obwalden haben die drei bisherigen Regierungsräte die Wahl geschafft. Die fünf Kandidaten für die verbleibenden zwei Sitze müssen am 8. April in einen zweiten Wahlgang.

Das beste Resultat der amtierenden Regierungsräte erzielte Baudirektor Josef Hess (parteilos). Er kam mit 11'111 Stimmen klar über die Hürde des absoluten Mehrs von 7269 Stimmen. Dahinter folgten Christoph Amstad (CVP), Vorsteher des Sicherheits- und Justizdepartements, mit 10'239 Stimmen, und Finanzdirektorin und Frau Landammann Maya Büchi-Kaiser (FDP) aus Sachseln mit 7732 Stimmen.

Um die frei werdenden Sitze von Franz Enderli (CSP) und Niklaus Bleiker (CVP) kommt es zu einer Stichwahl am 8. April. Das beste Resultat der neuen Kandidaten erzielte Christian Schäli (CSP), 43-jähriger Rechtsanwalt aus Kerns. Auf ihn entfielen 6884 Stimmen, gleich dahinter folgte SVP-Kandidat Daniel Wyler aus Engelberg mit 6291 Stimmen.

Legende: Video Einschätzung zu den Wahlen im Kanton Obwalden abspielen. Laufzeit 01:19 Minuten.
Aus News-Clip vom 04.03.2018.

Laut SRF-Korrespondent Reto Holzgang wird es einen sehr spannenden zweiten Wahlgang zwischen einem CSP- und einem SVP-Kandidaten geben. «Am meisten Stimmen machte ein Bisheriger, der nicht einmal ein halbes Jahr in der Kantonsregierung ist – der Parteilose Josef Hess», so Holzgang weiter. Die Überraschung sei, dass der CSP-Kandidat Christian Schäli knapp nicht gewählt wurde. Die CVP hat den zweiten Sitz klar verpasst: «Dort kandidierte neben dem offiziellen Kandidaten ein wilder Kandidat. Er ist schuld, dass die CVP den zweiten Sitz nicht im Trockenen hat.»

Die letzten drei Plätze belegten der zweite CVP-Kandidat Michael Siegrist (5106 Stimmen) und die beiden wilden Kandidaten, der parteilose Florian Spichtig aus Sachseln (4605) und Jürg Berlinger, 48-jähriger Sarner Gemeindepräsident und CVP-Kantonsrat, der ohne die Unterstützung seiner Partei antrat (4272).

Legende: Video Gesamterneuerungswahlen in Obwalden abspielen. Laufzeit 00:52 Minuten.
Aus Tagesschau vom 04.03.2018.

Die Stimmbeteiligung lag bei fast 57 Prozent (2014: 47 Prozent).

Resultate zu den Wahlen in die Obwaldner Regierung

Kandidierende

Stimmen
Josef Hess, parteilos (bisher)
gewählt
11'111
Christoph Amstad, CVP (bisher)
gewählt
10'239
Maya Büchi-Kaiser, FDP (bisher)
gewählt
7'732
Absolutes Mehr

7'269
Christian Schäli, CSP
nicht gewählt
6'884
Daniel Wyler, SVP
nicht gewählt
6'291
Michael Siegrist, CVP
nicht gewählt
5'106
Florian Spichtig, parteilos nicht gewählt
4'605
Jürg Berlinger, CVP
nicht gewählt
4'272
Legende: Video Misserfolg für die nationale CVP abspielen. Laufzeit 00:40 Minuten.
Aus Tagesschau vom 04.03.2018.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.