Cornelia Komposch ist neue Thurgauer Regierungsrätin

Die neue Thurgauer Regierungsrätin heisst Cornelia Komposch. Sie tritt die Nachfolge von Regierungsrat Claudius Graf-Schelling (SP) an.

Porträt Cornelia Komposch (SP)

Bildlegende: Cornelia Komposch (SP) ist neue Thurgauer Regierungsrätin. zvg

Das Thurgauer Stimmvolk hat heute die 51-jährige SP-Kantonsrätin Cornelia Komposch als neue Regierungsrätin gewählt. Sie war alleinige offizielle Kandidatin in dieser Ersatzwahl. Der Anspruch der SP war unbestritten. Weitere offizielle Kandidaturen gab es nicht, weil die bürgerlichen Parteien der SP traditionell einen Sitz in der fünfköpfigen Thurgauer Regierung zugestehen.

Cornelia Komposch ersetzt SP-Regierungsrat Claudius Graf-Schelling, der Ende Mai altershalber nach 15 Jahren im Amt zurücktritt.

Mit ihr und den bisherigen Monika Knill (SVP) und Carmen Haag (CVP) ist die fünfköpfige Regierung nun mehrheitlich weiblich. Parteipolitisch setzt sich die Exekutive aus zwei SVP-Mitgliedern und je einem von FDP, SP und CVP zusammen.