Zum Inhalt springen
Inhalt

Deutlicher Entscheid Corine Mauch ist Zürichs alte und neue Stadtpräsidentin

Portrait von Corine Mauch
Legende: Keystone

Es war ein Start-Ziel-Sieg von Corine Mauch. Die aktuelle Stadtpräsidentin lag schon nach Auszählung des ersten Wahlkreises vorne und gab ihre Führung bis am Schuss nicht ab. Schliesslich setzte sich die SP-Politikerin mit 53 300 Stimmen durch - und hängte ihre Herausforderer locker ab. Filippo Leutenegger (FDP) holte 27 094 Stimmen, Andreas Hauri (GLP) nur 3145 Stimmen.

«Ein Vertrauensbeweis der Bevölkerung.»

«Eine amtierende Stadtpräsidentin wählt man nicht ab», sagte Leutenegger nach seiner Niederlage. Und Mauch freute sich über das ausgezeichnete Ergebnis. «Ich werte dieses Resultat als Vertrauensbeweis der Bevölkerung.» Die Stadt Zürich sei gut aufgestellt, es gebe immer mehr Arbeitsplätze, das sei auch für Unternehmen attraktiv.

In ihrer nächsten Amtszeit will Mauch verschiedene Schwerpunkte setzen. Im Gespräch mit dem Regionaljournal Zürich Schaffhausen nennt sie die Digitalisierung, die Finanzierung, aber auch das Wachstum der Stadt. «Zürich wächst weiter. Wie können wir das so gestalten, dass sich die Bevölkerung nicht überrollt fühlt?»

Das Zürcher Stimmvolk bestätigt Mauch nach 2010 und 2014 zum dritten Mal im Amt. Im Jahr 2009 wurde Corine Mauch - als Nachfolgerin von Elmar Ledergerber (SP) und als erste Frau überhaupt - Stadtpräsidentin. Allerdings erst im zweiten Wahlgang, im ersten Wahlgang unterlag sie Kathrin Martelli (FDP), diese verfehlte jedoch das absolute Mehr.

Resultat der Stadtpräsidiumswahl

Kandidierende
Stimmen
Corine Mauch (SP)53'300
Filippo Leutenegger (FDP)27'094
Andreas Hauri (GLP)3145

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

8 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.