Zum Inhalt springen

Abstimmungen Stimmvolk bleibt Bundesrat und Parlament weiter treu

Die Erfolgsserie geht weiter: Seit zwei Jahren haben Bundesrat und Parlament keine Abstimmung mehr verloren. 23 Mal stimmte das Volk entsprechend den Parolen der Behörden.

Der Bundesrat auf dem jährlichen Reisli.
Legende: Der Bundesrat surft auf einer Erfolgswelle. Keystone

Die letzte Behördenniederlage geht auf den 18. Mai 2014 zurück, als die Stimmenden Nein zum Kauf des Kampfjets Gripen sagten. Im gleichen Jahr kassierten Landesregierung und Parlament auch mit dem Ja zur Masseneinwanderungs- und zur Pädophileninitiative Niederlagen.

Seither wurden alle 23 Vorlagen nach den Empfehlungen «Berns» entschieden. Eine derart lange Serie von Abstimmungserfolgen hat es in den letzten 50 Jahren nicht gegeben. Zwischen November 2000 und Juni 2002 wurden immerhin 20 Vorlagen im Sinne der Behörden durchgewinkt – oder eben verworfen.

BDP und FDP vorn

Eine ebenso positive Abstimmungsbilanz wie jetzt Bundesrat und Parlament kann einzig die BDP vorweisen. Die FDP lag lediglich ein Mal daneben, die CVP zwei Mal. Auf der anderen Seite standen SP und SVP jeweils neun Mal im Abseits, die Grünen sogar elf Mal.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

12 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von M. Kaiser (Klarsicht)
    Die SRF ist schlau-man kann doch nicht die tadeln aus deren Hand man fressen muss. SRF läst lieber durch Uns, denen da Oben die Leviten lesen ! Nur die da Oben lachen über die paar dummfleissigen Schreiber, die sich für die noch schlafende Schafherde aufklärend einsetzen . Herrlich- das übetrumpft noch die Fähigkeit der Dronen im Bienenstock . Gratulation SRF für dieses Ventil der Ohnmächtigen -der Rest der CH denkt schon wieder an den nächsten Jass - Sau -Trump -Bur- Nell der Stich isch mie !
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von W Streuli (Wernu)
    schon lustig, unsere liebe SRF deklariert es als "Erfolgswelle", wenn unser BR seit 2 Jahren keine Abstimmung mehr verloren hat. Seit wann sitzt Bundesrat JSA im "Aufsichtsrat" der SRF? kopfschüttel.. also unter Erfolg verstehe ich "Verantwortung" zu übernehmen und nicht alles in die Obhut der Wirtschaft zu delegieren, nicht wahr Hr.Ammann?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Franz NANNI (Aetti)
    Ja und bezueglich Alersrente und AHV Reform... da bekommen sie bald die Rechnung praesentiert, vorab die Juengeren..... SIEHE: Altersreform 2020 im Nationalrat: Wer jünger ist als 50 Jahre, muss um seine künftige Rente bangen....na jedenfalls um einen Teil davon.. da hat SF wohl etwas daneben geschossen, aber Einbussen gibts!!!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen