Annas Grossmutter hat sich in Baden gestellt

Mitte Mai hatte sich Martina Hess zusammen mit ihrer Enkelin nach Südfrankreich abgesetzt. Mit dem Untertauchen wollte die 65-Jährige die Zurückführung der 9-jährigen Anna nach Mexiko verhindern. Heute hat sich die Frau auf einem Polizeiposten in Baden den Behörden gestellt.

Video «Grossmutter versteckt Enkelin» abspielen

Grossmutter versteckt Enkelin

11 min, aus Rundschau vom 20.5.2015

Die Geschichte um die verschwundene Anna ist um ein Kapitel reicher. Völlig unerwartet hat sich die 65-Jährige Grossmutter am Mittwochvormittag den Behörden in Baden gestellt.

Spätestens am Donnerstag soll Martina Hess von der Staatsanwaltschaft des Kantons Aargau befragt werden, sagt Sprecherin Sandra Zuber.

Gericht verfügte Rückkehr nach Mexiko

Gestern setzte sich die Grossmutter aus ihren Hausarrest aus Südfrankreich ab und reiste per Zug in die Schweiz, wie verschiedene Medien berichten.

Mit ihrer überstürzten Flucht Mitte Mai wollte Martina Hess die vom Bundesgericht angeordnete Rückführung ihrer Enkelin nach Mexiko verhindern. Ein Bericht der «Rundschau» machte den Fall publik.

Die beiden wurden in Südfrankreich aufgegriffen. Das 9-jährige Mädchen war danach in die Schweiz zurückgebracht und von den Behörden im Kanton Aargau untergebracht worden.