Zum Inhalt springen
Inhalt

Schweiz Arbeitslosenquote sinkt im April auf 3,2 Prozent

Die Arbeitslosigkeit in der Schweiz ist im April leicht zurückgegangen. Die Arbeitslosenquote sank auf 3,2 Prozent nach 3,3 Prozent im Vormonat.

Im April hat sich die Zahl der Arbeitslosen leicht verringert. Die Anzahl der Personen ohne Arbeit sank um 5759 auf 137'087 Personen. Damit ist die Arbeitslosenquote im vergangenen Monat auf 3,2 Prozent gesunken.

Im März betrug die Quote noch 3,3 Prozent. Die Zahlen fielen damit wie von Experten erwartet aus. Boris Zürcher vom Staatssekretariat für Wirtschaft Seco sagt: «Wir rechnen übers gesamte Jahr mit 3,1 Prozent Arbeitslosigkeit und wir erwarten somit keine riesigen Ausschläge mehr nach unten für 2014.»

Zu den Gründen des Rückgangs der Arbeitslosigkeit erklärt Zürcher: «Fast 90 Prozent des Rückgangs sind saisonal bedingt, nur 10 Prozent sind konjunkturell verschuldet.» Im Gastgewerbe und der Hotellerie sei im Moment Zwischensaison, daher seien in dieser Branche auch mehr Arbeitslose gemeldet.

Mehr Stellensuchende als im Vorjahr

Die Jugendarbeitslosigkeit der 15- bis 24-Jährigen sank im April um 6,3 Prozent auf 16'722. Im Vergleich zum Vorjahresmonat ging sie damit um 6,1 Prozent zurück. Zürcher vom Seco begründet: «Die Arbeitsmarktsituation für Junge hat sich verbessert.»

Im Berichtsmonat wurden insgesamt 192'829 Stellensuchende registriert – 7082 weniger als im Vormonat. Im Vergleich zum Vorjahr stieg die Zahl aber um 1,3 Prozent.

Die Zahl der beim Schweizer Arbeitsamt RAV gemeldeten offenen Stellen verringerten sich um 653 auf 14'088. Im Februar 2014 waren ausserdem 2'224 Personen von Kurzarbeit betroffen, knapp 14 Prozent mehr als im Vormonat.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.