Schweizer Arbeitsmarkt Arbeitslosigkeit im Februar leicht gesunken

Im Februar waren in der Schweiz 159'809 Menschen ohne Job bei den regionalen Vermittlungsstellen gemeldet.

Legende:
Arbeitslosenquote nach Kantonen im Februar 2017
< 1.0 %
1 - 1.9 %
2 - 2.9 %
3 - 3.9 %
4 - 4.9 %
5 - 5.9 %
6 - 6.9 %

  • Die Arbeitslosenquote in der Schweiz sank innerhalb eines Monats von 3,7 auf 3,6 Prozent.
  • Im Vergleich zum Vorjahr sank die Arbeitslosigkeit um 1608 Personen. Die Quote sank damit innert Jahresfrist um 1,0 Prozent. Das teilte das Staatssekretariat für Wirtschaft (Seco) mit.
  • Deutlich besser war im Februar die Lage für die jugendlichen Arbeitslosen (15- bis 24-Jährige): Ihre Zahl sank gegenüber dem Vormonat um 3,4 Prozent auf 19'108 Personen. Gegenüber Februar 2016 entspricht dies einem Rückgang um 6,7 Prozent.
  • Insgesamt wurden im Februar 2017 insgesamt 223'627 Stellensuchende registriert. Das sind 3234 weniger als im Vormonat. Gegenüber der Vorjahresperiode stieg diese Zahl allerdings um 0,3 Prozent.

Einschätzung von SRF-Wirtschaftredaktor Massimo Agostinis

Im Februar ist die Arbeitslosigkeit leicht zurückgegangen, weil in den Bergregionen Graubündens und im Wallis die Bautätigkeit wegen der wärmeren Wetterverhältnisse wieder aufgenommen werden konnte. Damit zeigt sich: Der Schweizer Wirtschaft geht es relativ gut, aber sie schafft es vorderhand erst, aus saisonalen Gründen Arbeitslose aufzunehmen und noch nicht, weil die Konjunktur anzieht.