Attacke von Salez: Weiteres Opfer stirbt

Die Attacke mit Messer und Brandmitteln von Salez (SG) Mitte August hat ein weiteres Todesopfer gefordert. Eine 17-jährige Frau erlag im Spital ihren schweren Verletzungen. Damit steigt die Zahl der Opfer auf drei, mit dabei auch der Täter.

Am 13. August attackiert ein Mann in einem Zug nahe Salez (SG) sechs Passagiere mit einem Messer und brennbarer Flüssigkeit. Eine 34-Jährige starb, kurz darauf auch der 27-jährige Täter.

Nun teilt die Kantonspolizei St. Gallen mit, dass auch eine 17-jährige Frau ihren schweren Verletzten erlegen ist. Sie hatte sich seit dem Angriff in kritischem Zustand befunden.

Damit erhöht sich die Zahl der Todesopfer auf insgesamt drei, mit dabei auch der Täter. Vier weitere Personen wurden zum teil schwer verletzt.

Kein Beziehungsdelikt

Die Hintergründe der Tat sind nach wie vor ungeklärt. Die Staatsanwaltschaft geht nicht von einem Beziehungsdelikt aus. Der Täter suchte sich die Opfer offenbar zufällig aus.

Da der Täter nach seiner Attacke ebenfalls verstorben war, ist gemäss Gesetzgebung eigentlich kein Verfahren mehr vorgesehen. Die Staatsanwaltschaft wollte die Ermittlungen zunächst aber dennoch weiterlaufen lassen.

Video «Zwei Todesopfer in Salez» abspielen

Zwei Todesopfer in Salez

2:13 min, aus Tagesschau vom 14.8.2016

Sendungsbeiträge zu diesem Artikel

  • Sicherheitsmassnahmen für den Öffentlichen Verkehr

    Aus 10vor10 vom 15.8.2016

    Seit dem Amoklauf in einem Zug der Südostbahn sind viele Bahnfahrer verunsichert. Der Täter hatte eine brennbare Flüssigkeit angezündet und Passagiere mit einem Messer angegriffen. Eine 34-jährige Frau und der 27-jährige Täter kamen ums Leben. Nun werden Forderungen laut, die Sicherheit im ÖV zu erhöhen.

  • Ratlose Polizei

    Aus Tagesschau vom 15.8.2016

    Nach der Attacke vom Samstag in einem Zug bei Salez will die betroffene Südostbahn ihr Sicherheitsdispositiv überprüfen. Die Polizei tappt weiter im Dunkeln.

  • Nach Brandattacke im Zug

    Aus Tagesschau vom 15.8.2016

    Am Samstag hat ein 27-Jähriger in Salez Zugpassagiere mit einer brennbaren Flüssigkeit attackiert. Dabei wurde eine Person getötet und fünf weitere verletzt. Das sechs-jährige Mädchen und die 43-jährige Frau, die schwer verletzt im Spital liegen, sind ausser Lebensgefahr. Weiterhin in kritischem Zustand befindet sich aber eine 17-jährige Frau.

  • Zwei Todesopfer in Salez

    Aus Tagesschau vom 14.8.2016

    Nach der Attacke in einem Zug im St. Galler Rheintal sind eine 34-jährige Frau, die durch die Messer- und Brandattacke schwer verletzt worden war, und auch der mutmassliche Täter gestorben.