Auffahrunfall im Bahnhof des Genfer Flughafens

Schon wieder sorgt die SBB wegen eines Zugunfalls für Schlagzeilen: Im Bahnhof des Genfer Flughafens fuhr am frühen Morgen ein Zug auf zwei andere auf. Alle beteiligten Züge waren leer, verletzt wurde niemand. Der Vorfall reiht sich ein in eine Serie von Pannen während der vergangenen Wochen.

Video «Zugkollision im Bahnhof Genf» abspielen

Zugkollision im Bahnhof Genf

1:22 min, aus Schweiz aktuell vom 13.3.2013

Am Bahnhof Genf-Flughafen hat es am frühen Morgen einen Auffahrunfall gegeben. Nach Angaben der SBB fuhr ein Zug auf zwei auf einem Gleis abgestellte Züge auf.

Die SBB sprechen selbst nicht von einer Kollision der Züge, sondern von einem «leichten Anprall». In allen drei Zügen sassen während des Vorfalls keine Passagiere, verletzt wurde niemand. Es sei Sachschaden entstanden – wie hoch, ist noch unklar.

Aufräumarbeiten auf dem Bahnhof des Genfer Flughafens

Bildlegende: Aufräumarbeiten auf dem Bahnhof des Genfer Flughafens Keystone

Ursache unklar

Wie es zu dem Unfall kam, ist noch unbekannt. Die Untersuchungsbehörden seien vor Ort, so die SBB. Die betroffenen Züge würden aus dem Bahnhof geschleppt. Das betroffene Gleis sei gesperrt und der Betrieb im Bahnhof nur noch eingeschränkt möglich. Auf den Reiseverkehr zum Genfer Autosalon werde der Unfall voraussichtlich keine Auswirkungen haben. Im lokalen Verkehr fielen hingegen vereinzelt Züge aus.

In den vergangenen Wochen hatte es bei der SBB eine Reihe von Vorfällen gegeben – meist waren Züge entgleist. Die SBB sieht keinen Zusammenhang zwischen den Ereignissen.