Bahnunglück: Entgleister Waggon wird zerlegt

Endstation Alteisenhändler: Der gestern bei Bassersdorf aus den Geleisen gesprungene Güterwaggon muss an Ort und Stelle zerschnitten und dann verschrottet werden. Unfallursache war vermutlich ein technischer Defekt. Zum Ärger vieler Pendler werden die Aufräumarbeiten noch bis zum Abend andauern.

Der am Donnerstagabend bei Bassersdorf (ZH) entgleiste Güterwagen kommt nicht mehr auf die Schienen. Er wird an Ort und Stelle zerlegt und zum Alteisenhändler gebracht, sagte Betriebsleiter Jürg Balzan.

Beim entgleisten Wagen handelt es sich laut Balzan nicht um einen historischen Wagen, sondern um einen «normalen 70er-Jahre-Güterzug». Nur einer der Wagen des Leermaterialzuges war ein historisches Fahrzeug.

Die Komposition bestand aus einer Lokomotive, zwei Güter- und zwei Personenwagen sowie einem Schienentraktor. Neben dem Lokomotivführer befanden sich zwei Begleitpersonen im Zug, alle in der Lokomotive.

Technischer Defekt als Unfallursache?

Zur Entgleisung kam es am Donnerstag um 16.30 Uhr zwischen Bassersdorf und Effretikon. Der Güterwagen in der Mitte des Zuges sprang auf einer Weiche aus den Schienen und kippte zur Seite.

Der Zug war gemäss Balzan mit etwa 60 bis 70 Stundenkilometer unterwegs. Balzan vermutet einen technischen Defekt am Fahrzeug als Unfallursache. Die Untersuchungen der Schweizerischen Unfalluntersuchungsstelle (SUST) sind noch im Gange.

Verletzt wurde niemand. Es entstand aber ein Sachschaden von mehreren hunderttausend Franken an Bahnanlagen und Rollmaterial.

Der entgleiste Waggon war Eigentum des Vereins «Mikado 1244». Dieser war 1975 gegründet worden, um eine in Kanada gebaute Dampflokomotive in die Schweiz zu überführen und zu restaurieren. Heute bietet der Verein Extrafahrten mit historischen Lokomotiven und Reisezugwagen auf dem Schweizer Schienennetz an.

Noch immer Zugsausfälle

Die Bahnstrecke zwischen Bassersdorf und Zürich-Flughafen/Kloten ist gemäss SBB voraussichtlich noch bis zum Abend nur beschränkt befahrbar. Auf Teilabschnitten fallen S-Bahnzüge der Linien S7 und S16 aus. Zwischen Bassersdorf, Kloten und Flughafen Zürich verkehren Ersatzbusse.