Neue SBB-Züge Bombardier liefert im Sommer die ersten «Twindexx»-Züge aus

Die lang erwarteten neuen Bombardier-Züge sollen ab dem Fahrplanwechsel im Dezember schrittweise eingeführt werden. Die Auslieferung erfolgt mehr als drei Jahre verspätet.

Wie sieht der genaue Zeitplan aus? Bombardier liefert bis Ende Jahr bis zu 23 Züge «in der vertraglich vereinbarten Qualität» aus. Die ersten Züge sollen bereits im Sommer der SBB übergeben werden, wie Bombardier gegenüber SRF bestätigte. Auf den Fahrplanwechsel im Dezember will die SBB die Züge schrittweise einführen, wie Mediensprecher Christian Ginsig sagte. Die Züge seien dann mit Passagieren unterwegs, ohne jedoch fix im Fahrplan eingeplant zu sein. Bis Ende 2019 sollen laut Bombardier alle 62 Züge ausgeliefert sein.

Weshalb kam es zu Verzögerungen? Bombardier hatte die Anforderungen bei der Konstruktion unterschätzt. Ausserdem hatte die SBB zusätzliche Wünsche angebracht und es ging eine Beschwerde von Behindertenverbänden ein. Diese forderten unter anderem bessere Rollstuhlplätze. Im Dezember des letzten Jahres sagte SBB-CEO Andreas Meyer, Bombardier habe Schwierigkeiten mit der Software. Damals stellte er die Einführung auf Dezember 2017 in Frage.

Was bieten die neuen Züge? Die neuen Züge «Twindexx Swiss Express» können mit zwei Kompositionen fahren. Sie bieten rund 300 Sitzplätze mehr als die heutigen Doppelstockzüge. Das sind insgesamt rund 1300 Sitzplätze.