Zum Inhalt springen

Bundesratswahlen 2015 Thomas de Courten SVP BL

Der Baselbieter SVP-Nationalrat Thomas de Courten kandidiert für den frei gewordenen Sitz in der Landesregierung.

Bild von Thomas de Courten
Legende: Thomas de Courten, SVP-Bundesratskandidat für den Kanton Baselland. SRF/SMARTVOTE

Der Baselbieter Thomas de Courten ist mit dem zweitbesten Resultat in seinem Kanton wiedergewählt worden. Er gilt als sehr beliebt innerhalb der SVP-Fraktion und politisiert auf Parteilinie. Bei anderen Parlamentariern ist er aber nicht als Hardliner bekannt.

Er steht vor allem für Wirtschafts- und Gesundheitsfragen ein und hat einen Ruf als Deregulierer und Pharma-Lobbyist. Dies auch, weil er Präsident der Intergenerika, dem Verband der Generikahersteller, ist.

Website: www.decourten.info/, Link öffnet in einem neuen Fenster

Steckbrief

  • De Courten ist seit 2011 Nationalrat. Er ist Mitglied der Kommission für soziale Sicherheit und Gesundheit.
  • Aktueller Beruf: Selbsständig erwerbend
  • Jahrgang: 1966
  • Wohnort: Rünenberg
  • Zivilstand: getrennt

Gut zu wissen

Der einstige Wirtschaftsförderer des Kantons Baselland sitzt seit vier Jahren im Nationalrat. Er ist einer der weniger bekannten SVP-Politiker unter der Bundeshauskuppel. Dass er nicht zu den Schwergewichten der SVP-Fraktion gehört, muss seinen Bundesratsambitionen nicht zwingend hinderlich sein; allerdings steckt der Baselbieter nicht in der Favoritenrolle.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.