Endausbau der Alpen-Flachbahn Ceneri-Basistunnel lockt Schaulustige an

Am Tag der offenen Baustelle am Ceneri-Basistunnel in Camorino (TI) bei Giubiasco/Bellinzona haben sich rund 4000 Besucher auf einem Rundgang über den Stand der Bauarbeiten informiert.

Laut dem Bauunternehmen Alptransit konnten die Besucher im Bus die bereits fertig gestellten Bauwerke des Nodo (Verkehrsknotenpunkt) di Camorino begutachten. Mit Bussen konnten sie zudem den gesamten ausgebauten Ceneri-Basistunnel durchfahren.

Wichtiger Schlussstein für Alpen-Flachbahn am Gotthard

Mit einer Länge von 15,4 Kilometern zwischen dem Nordportal Vigana bei Camorino und dem Südportal in Vezia bei Lugano ist der Ceneri-Basistunnel nach dem Gotthard- und dem Lötschberg-Basistunnel das drittgrösste Eisenbahn-Tunnelprojekt in der Schweiz.

Nur mit dem Ceneri-Basistunnel als Ergänzung des Gotthard-Basistunnels wird die neue Gotthardachse zu einer durchgehenden Flachbahn durch die Alpen.

Der Gotthard-Basistunnel wurde im Juni 2016 eingeweiht und ist seit Dezember in Betrieb. Beim Ceneri-Basistunnel soll es im Jahre 2020 so weit sein.