Zum Inhalt springen

Schmetterlinge und Globus Das ist die neue 20er-Note

Legende: Video «So sieht die neue 20er-Note aus» abspielen. Laufzeit 1:11 Minuten.
Aus Tagesschau am Mittag vom 10.05.2017.
  • Die Gestaltung der neuen 20er-Note thematisiert das Hauptelement Licht sowie die kreative Seite der Schweiz. Die gesamte Serie steht unter dem Thema «Die vielseitige Schweiz».
  • Sie trägt die Grundfarbe Rot und als Motive sind eine Leinwand des Filmfestivals Locarno, Schmetterlinge und ein Globus abgebildet.
  • Wie bereits auf der neuen 50er-Note sowie den noch nicht vorgestellten weiteren Banknoten der neuen Serie ist auch auf dem 20-Franken-Schein keine Persönlichkeit mehr abgebildet.

Die neunte Schweizer Banknotenserie soll durch 15 Sicherheitsmerkmale mit unterschiedlichen Technologien noch fälschungssicherer sein als die Vorgängerserie aus den 90er-Jahren.

In den Umlauf kommt die neue 20er-Note der neunte Banknotenserie am 17. Mai. Die heutige 20er-Note bleibt vorerst gültig. Die SNB zieht die alten Noten kontinuierlich aus den Verkehr. Erst wenn alle Noten der neuen Serie im Umlauf sind, wird die Notenbank einen Rückruf der alten Geldscheine ankündigen. Dann werden die bisherigen Noten nicht mehr als Zahlungsmittel gültig sein, können aber bei der SNB umgetauscht werden.

Die Einführung aller neuen Schweizer Banknoten wird bis 2019 dauern. Als nächste werden die 10er-Note, dann die 200er-Note und anschliessend die 1000er-Note folgen. Als letzte wird der 100er-Schein, die Note mit der allerhöchsten Auflage, ersetzt werden.

Neue 20er-Note Vorder- und Rückseite
Legende: snb

Wie gefällt Ihnen die neue 20er-Note?

  1. Sehr gut! Ein gelungenes «20er-Nötli»
    %
  2. Gar nicht! Mit dieser Gestaltung kann ich nichts anfangen.
    %
  3. Eine Banknote halt – ich werd' mich dran gewöhnen.
    %

Vielen Dank für Ihre Teilnahme.

Interessantes zur neuen Banknotenserie finden Sie auch hier:

13 Kommentare

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Harald Buchmann (Harald_Buchmann)
    Wer hat denn so eine Hand designt? Der Arm ist doch viel zu dünn, völlig unproportional. Soll das Kunst sein? Und zu SRF: die Ausgabe von 1979 war also 11 Jahre im Umlauf bis 2000. Interessant, die 80er und 90er Jahre waren also zusammen rund 10 Jahre lang?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von
      Vielen Dank für Ihre Rückmeldung, das sind tatsächlich ausserordentlich lange elf Jahre. Der Fehler wurde entsprechend angepasst.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Stefan Gruber (steber)
    Ich finde sie seeeeehr schön. Aber ich werde dadurch immer mehr zum Kartenzahler. Wieso? Mir gefällt schon die aktuelle 50er Note derart gut, dass ich sie lieber in der Brieftasche behalte, als wegzugeben. Wenn das nun auch mit der 20er Note bei mir so weitergeht..... :-)
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Ernst Baumann (1aschi)
    Vor lauter Sicherheitsmerkmalen, sind diese vom Alltagsverwender bald nicht mehr erkennbar. Wäre es nicht besser und effektiver nur wenige "Merkmale" zu verwenden, die dafür ins Auge stechen und die der Konsument sich auch "merken" kann? Zudem, die Note wirkt auch sonst viel zu "überladen"
    Ablehnen den Kommentar ablehnen