Die Schweiz ist an der WM in Brasilien mit dabei

Ob sich die Nati für die Fussball-WM qualifiziert ist noch nicht klar. Aber eines ist sicher: Die Schweiz wird in Rio präsent sein. Der Bundesrat hat dafür einen Millionenkredit bewilligt.

Blick ins Maracana -Stadion in Rio de Janeiro.

Bildlegende: Das Maracana-Stadion in Rio de Janeiro: Ob die Schweizer Nati jemals hier spielen wird, ist noch nicht entschieden. Keystone

Brasilien steht in den nächsten Jahren im Zentrum der Sportfans: 2014 Fussball-WM, 2016 Olympische Sommerspiele.

Für die Schweizer Wirtschaft, den Tourismussektor, aber auch die Forschung sei Brasilien ein wichtiges Land, schreibt der Bundesrat. Die Schweiz soll deshalb offiziell präsent sein bei den beiden Grossanlässen. Es geht darum, sich dem Gastgeberland und den Besuchern im besten Licht zu präsentieren.

Wie bei den Olympischen Spielen in London vor einem Jahr soll auch in Rio ein House of Switzerland betrieben werden, das der Öffentlichkeit die Schweiz näher bringen soll und als Begegnungsort dient. Dafür hat der Bundesrat einen ausserordentlichen Kredit von 5,5 Millionen Franken gesprochen.

Weitere 3,5 Millionen Franken soll das Aussendepartement (EDA) für ein Rahmenprogramm 2014-2016 beisteuern. In Zusammenarbeit mit staatlichen Stellen sowie Schweizer Organisationen und Unternehmen sollen verschiedene thematische Veranstaltungen durchgeführt werden.