Zum Inhalt springen

Ein Herz für Bondo Schweizer spenden fünf Millionen Franken für Bondo

Bondo
Legende: Der Hauptteil der Spenden fliesst in den kommenden Jahren in die Wiederinstandstellung von Häusern und Betriebsgebäuden. Keystone
  • Fünf Millionen Franken sind bisher für Bondo auf dem Spendenkonto der Glückskette eingegangen.
  • 55 Haushalte erhielten insgesamt 164'000 Franken oder je zwischen 2000 und 10'000 Franken Soforthilfe.

Laut der Präsidentin der Talgemeinde Bregaglia, Anna Giacometti, ist nach wie vor unklar, wie gross die Schäden im Raum Bondo tatsächlich sind. Als nächstes können betroffene Haushalte und KMUs Anträge für eine Überbrückungshilfe stellen.

Die Überbrückungshilfe betrifft in erster Linie Haushalte, die Mehrkosten für die Miete, Ersatzunterkünfte, Transport und Anschaffungen nicht selber bewältigen können. Ihnen kann gemäss Glückskette während maximal zweier Jahre geholfen werden.

Hotels, Restaurants, Geschäftsläden, Tankstellen und andere kleinere und mittlere Unternehmen, welche im Vergleich zu den Vorjahren einen markanten Ertragsausfall verzeichneten, sind ebenfalls bezugsberechtigt. Berücksichtigt dabei werden Versicherungsleistungen.

Der Hauptteil der gespendeten fünf Millionen Franken fliesst in den kommenden Jahren in die Restkosten, welche nach der Wiederinstandstellung von Häusern und Betriebsgebäuden noch nicht bezahlt werden konnten. Caritas Schweiz wird diese Anträge zuhanden der Glückskette abwickeln.

Die Restkosten der Gemeinde dürften am stärksten ins Gewicht fallen. Die Gemeinde Bregaglia werde kaum über genügend Mittel verfügen, diese Kosten zu übernehmen – trotz erwarteter Unterstützung von Kanton und Bund sowie anderer Spenderorganisationen.

Spenden für Bondo

Logo und Schriftzug der Glückskette

Spenden können auf das Postkonto 10-15000-6 mit dem Vermerk «Bondo» überwiesen werden. Auf www.glueckskette.ch oder mittels Swiss-Solidarity-App sind ebenfalls Spenden möglich.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.