Zum Inhalt springen
Inhalt

Entscheid des Bundesgerichts Wädenswiler Glocken dürfen nachts die Viertelstunde schlagen

Legende: Video Tradition statt Lärmschutz abspielen. Laufzeit 05:13 Minuten.
Aus Schweiz aktuell vom 13.12.2017.
  • Die Glocken der reformierten Kirche Wädenswil (ZH) dürfen weiterhin auch nachts alle 15 Minuten schlagen.
  • Das Bundesgericht hat eine Beschwerde der Stadt und der Kirchgemeinde gutgeheissen.

Die Mehrheit der Bundesrichter kam bei einer öffentlichen Beratung zum Schluss, dass es keinen Anlass gebe, um von der bisherigen Rechtsprechung abzuweichen.

Lärmstudie zu wenig aussagekräftig

Die Lärmstudie, auf welche sich das Zürcher Verwaltungsgericht bei seinem anders lautenden Entscheid gestützt hatte, erachtet das Bundesgericht als zu wenig aussagekräftig und fundiert. Das Gutachten hatte festgestellt, dass bereits Lärm von weniger als 60 Dezibel zu Aufwachreaktionen führen könne.

Das Zürcher Verwaltungsgericht hatte im Mai vergangenen Jahres entschieden, dass die Glocken der reformierten Kirche Wädenswil zwischen 22 und 7 Uhr nur noch zur vollen Stunde schlagen dürfen.

Kirchgemeinde hatte rekurriert

Das Verwaltungsgericht lehnte damit eine Beschwerde der evangelisch-reformierten Kirchgemeinde Wädenswil und der Stadt Wädenswil ab. Sie hatten gegen den Entscheid des Baurekursgerichts rekurriert, das den nächtlichen Viertelstundenschlag der Kirchenglocken verboten hatte.

Ein Ehepaar, das 200 Meter vom Kirchturm entfernt wohnt, hatte sich in seiner Nachtruhe gestört gefühlt und sich entsprechend beschwert. Das Baurekursgericht hatte in seinem Urteil die Nachtruhe der Bevölkerung höher gewichtet als die Zeitansage.

Legende: Video Heiliger Bimbam abspielen. Laufzeit 04:32 Minuten.
Aus 10vor10 vom 12.12.2017.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

68 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Manuela Fitzi (Mano)
    Der Standort ist bezeichnend. In Wädi sind die Wohnkosten (Miete,Kauf) in den letzten 5 Jahren in die Höhe geschnellt. Wegen einer gewissen Schule wohnen dort neulich viele vermögende Leute mit hohen Ansprüchen. Und mit einem astronomisch hohen Workload, natürlich, was ja offensichtlich doch nicht genügend müde macht... Ihre Traditionen unterstützen das nächtliche Gebimmel nicht. Sie mögen eher das diskrete Brummen ihres SUV-s, der schon im Kreisverkehr zur Schule im Stau steht, oh yeah...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von E. Waeden (E. W.)
    Die Strahlen von Handys, Smartphones, Radioweckern usw. welche heute ganz viele Menschen gleich neben dem Kopfkissen haben, stören einen gesunden Schlaf viel mehr. Ist wissenschaftlich nachgewiesen. Wer also einen ungesunden Schlaf hat, sollte es mal ohne alle diese Geräte im Schlafzimmer versuchen. Dann schläft man tief und fest & hört dann auch Kirchen,- & Kuhglocken nicht mehr.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von N. Schmid (Schmid)
      Das Handy etc. kann man problemlos abstellen und tut man selbstverständlich auch. Dem Kirchengebimmel kann man selbst mit Ohrstöpsel nicht ganz entkommen. Sind sie eigentlich die ganze Nacht wach und hören dem Kirchengebimmel zu, dass Ihnen das nächtliche Gebimmel im Viertelstundentakt so wichtig ist?
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Franz NANNI (igwena ndlovu)
    Solange man sich aufregt solange hoehrt man "es"... ganz einfach, gewoehnt Euch an das Gelaeut und es wird Euch gehen wie allen Anderen.. wenn die Kirchenglocken mal NICHT laeuten erwacht Ihr...!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen