Zum Inhalt springen

Schweiz Fahren mit Licht auch tagsüber Pflicht

Das Fahren mit Licht am Tag soll ab nächstem Jahr obligatorisch werden. Zudem will das Bundesamt für Strassen (Astra) für bestimmte Personengruppen ein Alkoholverbot einführen. Das sieht das zweite «Via sicura»-Paket vor.

Zwei fahrende Autos, die das Licht eingeschaltet haben.
Legende: Änderungen dank «Via Sicura»: So sollen bei Motorfahrzeugen die Lichter neu auch tagsüber eingeschaltet sein. Keystone

Seit Anfang Jahr gelten bereits strengere Massnahmen gegen Raser. Auf Anfang 2014 will das Astra nun das zweite «Via sicura»-Paket in Kraft setzen. Darin enthalten sind Massnahmen, die auf Verordnungsebene konkretisiert werden müssen, wie das Bundesamt mitteilte.

So sollen Motorwagen und Motorräder künftig am Tag obligatorisch mit Licht fahren müssen. Wer dagegen verstösst, soll mit einer Busse von 40 Fr. bestraft werden.

Tieferer Alkoholgrenzwert für Fahrschüler

Der Alkoholgrenzwert für Fahrschüler, Neulenkende, Fahrlehrer sowie Begleitpersonen von Lernfahrten und Berufschauffeure soll zudem von 0,5 auf 0,1 Promille Alkohol gesenkt werden.
 
Wer mit 1,6 Promille oder mehr Alkohol im Blut fährt, soll seinen Führerausweis für mehrere Monate abgeben und sich einer verkehrsmedizinischen Untersuchung unterziehen müssen. Dabei wird überprüft, ob ein Alkoholproblem besteht.
 

Weiter wird die bereits bestehende Möglichkeit zur Beschränkung der Fahrberechtigung präziser geregelt. So kann die Zulassungsbehörde diese z.B. mit einem Autobahn- oder Nachtfahrverbot verknüpfen oder Fahrten auf eine bestimmte Strecke beschränken. Die Anhörung dauert bis am kommenden 12. Juli.

32 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Kopp ernst, Werdenberg
    In Österreich hat man Tagfahrlicht wieder abgeschafft da sich der Autolenker anscheinend zu fest auf die Scheinwerfer des entgegenkommenden Fahrrzeugs konzentriere und das restliche Umfeld ausser acht lasse.Da frag ich mich schon ob es effektiv sinn macht Tagfahrlicht einzuführen?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von P-A Bertholet, Aarau
    Probleme damit? Es gibt, für ein paar hundert Franken, umrüst-Sätze für Licht-Automatik! Sobald der Motor läuft brennt das Abblendlicht! (Nur das Abblendlicht) Es gibt auch LED umrüst-Sätze für fast alle Auto-Marken . Ein seröser Werkstatt ist in der Lage die Lichter so einzubauen und anzuschließen, dass sei den Gesetz entsprechen!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Joe Schweizer, Basel
    Fahren mit Licht ? OK von mir aus. Aber eine Busse von CHF 40 ist definitiv zu teuer wenn man bedenkt, dass man das Lichteinschalten am Tag durchaus mal vergessen kann. Und für ein ungefährliches Versehen sind 40.- einfach zu viel. Mir erscheint das wieder eine neue Einnahmequelle für den Staat zu werden. Den die Kulanz der Polizei in solchen Dingen ist weiterhin abnehmend.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Hans Haller, Kölliken
      Na ja der Teil da mit CHF 40.-- Busse ist ja eher mehr gedacht, dass man ordentlich Kasse machen kann. Das steckt leider auch hinter diesem Via Sicura-Programm. Es geht generell nicht nur um Sicherheit, sondern auch darum dem Autofahrer hin und wieder mal eines "auschwischen" zu können.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen