Zum Inhalt springen
Inhalt

Schweiz Fall Luca: Zeichnung laut Experten nicht brauchbar

Auch zehn Jahre nach dem mysteriösen Angriff auf den damals siebenjährigen Luca bleibt vieles rätselhaft. Experten sagen nun: Eine Kinderzeichnung, die den Tathergang zeigen soll, sei nicht verwertbar.

Das Drama ereignete sich am 7. Februar 2002 in Veysonnaz (VS). Der damals siebenjährige Knabe und sein vierjähriger Bruder waren mit ihrem Hund spazieren gegangen. Als sie nach einer gewissen Zeit nicht zurückkehrten, machte sich die Mutter auf die Suche nach ihnen.
 
Sie fand den älteren Sohn halb entkleidet und bewusstlos im Schnee liegend. Als der Knabe im Spital aus dem Koma erwachte, war er blind und gelähmt.

Legende: Video Brisantes Gutachten im Fall Luca abspielen. Laufzeit 03:20 Minuten.
Aus 10vor10 vom 08.01.2013.

Eine Zeichnung von Lucas Bruder brachte den Fall um die angebliche Hundeattacke wieder ins Rollen. Sie zeigt drei Personen, die Luca angreifen. Der Bruder versteckt sich hinter einem Baum, während der Hund Rocky einen der Angreifer packt.

Die Experten, die im Auftrag der Walliser Justiz arbeiteten, bezweifeln nicht die Echtheit der Zeichnung und auch nicht das sie von Lucas Bruder Marco stammt. Sie weisen aber darauf hin, dass bis heute nur eine Kopie existiere und das Original bisher nicht wiedergefunden worden sei.

Ausserdem erinnern die Experten daran, dass Marco den Ablauf des
Dramas in verschiedenen Versionen erzählt habe. Deshalb halten sie es nicht für
garantiert, dass die Zeichnung glaubwürdiger ist als frühere Aussagen, die der Knabe gemacht hatte – «im Gegenteil».

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Lucas Kunz, Sallneck
    "Experten" und Kinderzeichnung! Ja das ist so eine Sache... Das einzige was sicher ist, ist ein Wissen über die Zeichnung, wenn die Äusserungen des Kindes während des Zeichnens aufgezeichnet werden, ohne dass suggestive Fragen gestellt werden! Alles andere - da sind immer ??? dahinter zu setzen. Hatte mal in der Uni vor so einem Institut Kinderzeichnungen und die Schlüsse der "Experten" dazu gelesen... Mich hätt's fast vom Hocker gehauen - das war die reinste spekulative Interpretation!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von M. Roe, Gwatt
    Aber die vielen Kratzer über den ganzen Körper waren ganz bestimmt nicht vom Familienhund. Warum ist man trotzdem bei dieser Meinung geblieben und hat dann das Verfahren eingestellt. Da knirrscht doch was ! Wenn man dem Jungen noch etwas Zeit gibt erwachsen zu werden und sich besser auszudrücken, ist es sehr gut möglich, dass er die Wahrheit zu Tage bringen wird.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen