Zum Inhalt springen

Felssturz von Bondo Bei Marroni und Wein die Rückkehr gefeiert

Legende: Video Rückkehr nach Bondo abspielen. Laufzeit 1:49 Minuten.
Aus Tagesschau vom 14.10.2017.

Sonnenschein, Marroniduft, Rauch, Kinderstimmen: Um 14 Uhr haben sich laut SRF-Korrespondentin Anita Bünter rund 100 Personen auf dem Dorfplatz von Bondo versammelt. Es sind die Einwohner von Bondo, die am Samstagmorgen ins Dorf zurückkehren durften.

«Die Stimmung war locker», erzählt Bünter. Kinder spielten und die Erwachsenen sassen neben dem Dorfbrunnen und assen bei schönstem Sonnenschein Marroni und tranken Wein.

Zum Apéro hatte Donato Salis geladen. Der Bewohner der frei gegebenen «grünen Zone» betreibt ein Restaurant, das an den Dorfplatz grenzt. Allerdings waren von dort aus auch immer noch die Aufräumarbeiten zu beobachten.

Am Morgen waren – knapp zwei Monate nach dem gigantischen Felssturz – die 65 Bewohner von Bondo aus der «grünen Zone» in ihre Häuser zurückgekehrt. Die andere Hälfte der Bewohner kann frühestens nächste Woche in die «rote Zone» zurückkehren. Beim Apéro waren sie aber schon dabei.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.