Grosse Lohnunterschiede Frauen verdienen immer noch deutlich weniger

Zu sehen ist ein Frauenstreik.

Bildlegende: Auf die Strasse für Lohngleichheit. Hier eine Aktion in Genf 2011. Keystone

  • Frauen verdienen in der Privatwirtschaft im Schnitt rund 20 Prozent weniger als Männer. Im öffentlichen Sektor liegt die Differenz bei knapp 17 Prozent.
  • Dies zeigen neue Zahlen des Bundesamtes für Statistik aus dem Jahr 2014. Im Vergleich: Im Jahr 2010 lag die Differenz im privaten Sektor noch bei 24 Prozent.
  • Eine Mehrheit der Frauen hat eine Stelle, bei welcher der Vollzeit-Bruttolohn weniger als 4000 Franken beträgt.
  • Die Stellen mit Löhnen über 8'000 Franken sind dagegen mehrheitlich von Männern besetzt.
  • Die Differenz lasse sich teilweise durch Unterschiede in der Bildung oder in der Anzahl Dienstjahre erklären. Ein Teil bleibe aber unerklärt.