Burkhalter-Nachfolge Genfer FDP steigt mit Maudet ins Rennen

Video «Maudet als Bundesrats-Kandidat nominiert» abspielen

Maudet als Bundesrats-Kandidat nominiert

0:24 min, aus Tagesschau am Mittag vom 9.8.2017

  • Die Genfer FDP schickt für die Nachfolge von Didier Burkhalter Pierre Maudet ins Rennen.
  • Die Delegierten der Kantonalpartei nominierten den 39-jährigen Genfer Staatsrat am Dienstagabend per Akklamation, also ohne Abstimmung, dafür mit Applaus.
  • Maudet ist ein politischer Senkrechtstarter. Bereits mit 21 Jahren zog er ins Genfer Stadtparlament ein und schaffte 2007 mit 29 Jahren den Einzug in die Stadtregierung.
  • 2012 wurde er in die Kantonsregierung gewählt. Bei seinem Werdegang stand der frühere Bundesrat Pascal Couchepin Pate.

Die FDP Schweiz nimmt noch bis Freitag Kandidaturen der Kantonalparteien entgegen. Am Mittwoch entscheidet die FDP Waadt: Isabelle Moret, Jacqueline de Quattro und Olivier Français haben Interesse bekundet, nominiert zu werden.

Der amtierende Bundesrat und Aussenminister Didier Burkhalter tritt im Herbst nach acht Jahren in der Landesregierung zurück. Die Bundesversammlung wählt am kommenden 20. September seinen Nachfolger respektive seine Nachfolgerin.