Zum Inhalt springen

Schweiz Georges Theiler tritt nicht mehr an fürs Stöckli

Er ist national bekannt, sticht immer wieder durch seine sachlichen Voten hervor: Georges Theiler von der FDP. Der Luzerner will nun nicht mehr zur Wiederwahl antreten.

Der Luzerner Georges Theiler (FDP).
Legende: Der Luzerner Georges Theiler (FDP) wird sich bald aus dem Ständerat verabschieden. Keystone

Georges Theiler (FDP) kandidiert 2015 bei den eidgenössischen Wahlen nicht für eine zweite Amtszeit als Ständerat. Dies teilte seine Partei mit. Als sein Nachfolger bereit steht Nationalrat Peter Schilliger.

Theiler, der nächste Woche 65 Jahre alt wird, wird 2015 auf eine 20-jährige Tätigkeit in den eidgenössischen Räten zurückblicken können. 1995 war er erstmals in den Nationalrat gewählt worden. 16 Jahre später wechselte der Luzerner in den Ständerat, wo er den Sitz seiner Parteikollegin Helen Leumann übernahm.

Nach Angaben der FDP Luzern möchte Nationalrat Peter Schilliger Ständerat werden. Schilliger werde sich dem parteiinternen Selektionsverfahren stellen, teilte die Partei mit. Nominiert wird am 20. Oktober 2014.

Schilliger war 2012 für den verstorbenen Otto Ineichen in den Nationalrat nachgerückt. Der zweite Luzerner FDP-Nationalrat, Albert Vitali, will erneut für die Grosse Kammer kandidieren.

Mehr dazu am Radio

Mehr dazu am Radio

Das «Regionaljournal» berichtet halbstündlich auf Radio SRF 1. Die Zusammenfassung hören Sie um 17:30 Uhr.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.