«Glückstage» für Falschparker in Chur

Alles Schlechte hat auch etwas Gutes – davon können Parksünder seit heute in Chur ein Lied singen. Denn zu jeder Busse, die berappt werden muss, erhalten sie einen ÖV-Gutschein. Ziel der Übung: Mehr Autofahrer zum Umstieg auf öffentliche Verkehrsmittel zu bewegen.

Video «Gutschein für Churer Parksünder» abspielen

Gutschein für Churer Parksünder

2:24 min, aus Schweiz aktuell vom 11.3.2013

Stau, Parkplatzsorgen oder gar eine Parkbusse: Wer mit dem Auto pendelt, kann davon ein Liedchen singen. Warum also nicht einmal dem öffentlichen Verkehr eine Chance geben? Gute Idee, fanden das Amt für Energie und Verkehr Graubünden, die Rhätische Bahn sowie die Stadtpolizei Chur und lancierten heute die «Aktion Glückstag».

Statt nur einem Bussenzettel an der Windschutzscheibe erhalten Falschparker zugleich auch einen Gutschein über 40 Franken. Dieser kann bei der RhB, PostAuto, SBB und Stadtbus Chur beim Kauf eines Monats- oder Jahresabos in Zahlung gegeben werden.

Mit der Aktion sollen Autofahrer ermuntert werden, das ÖV-Angebot zu testen. Damit möchten die Initianten erreichen, dass das Verkehrsaufkommen breiter als bisher auf verschiedene Verkehrsmittel verteilt wird. Die Aktion läuft noch bis zum 31. März 2013.