Zum Inhalt springen

Schweiz Güterzug entgleist: Gotthard-Bahnlinie wieder offen

Die Züge auf der Gotthard-Strecke verkehren seit Samstagmorgen wieder plangemäss. Die beiden Güterwaggons, die am Freitagabend in einem Tunnel zwischen Bodio (TI) und Lavorgo (TI) entgleist waren, konnten abgeschleppt werden.

Güterzug oberhalb Bodio
Legende: Güterzug oberhalb Bodio Keystone/Archivbild

Auch die Beschädigungen am Gleis, die durch die Entgleisung entstanden waren, konnten behoben werden, wie SBB-Sprecher Reto Schärli sagte. Am Tunnel selbst sei kein Schaden entstanden.

Die Ursache für die Entgleisung werde noch untersucht, sagte Schärli. Die beiden vorderen Waggons des Güterzugs waren am Freitag um 18.25 Uhr entgleist. Verletzt wurde dabei niemand. Der Güterzug transportierte kein Gefahrengut.

Passagiere mussten lange warten

Hunderte Passagiere, die zu jener Zeit gerade auf der Gotthardstrecke unterwegs waren, mussten gemäss SBB-Angaben bis zu eineinhalb Stunden ausharren, bis sie in einem Bus ihre Reise fortsetzen konnten.

Die Gotthardstrecke war wegen des Unfalls am Freitag zwischen Biasca (TI) und Faido (TI) bis Betriebsschluss lahmgelegt. Die aktuellen Bahnverkehrsinformationen finden sie hier, Link öffnet in einem neuen Fenster.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von martin reiser (martin reiser)
    "Passagiere mussten lange warten". Nun ist die Leventina nicht gerade der zentralste Ort der Schweiz. Dass es die SBB schafften, in dieser Gegend innert gut einer Stunde Busse zur Verfügung zu stellen, werte ich als sehr positiv.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen