Gutes Jahr für Schweizer Landwirtschaft

Die Bauern haben Grund zur Freude: Dank guter Ernten und gesteigerter Milchproduktion verdienen sie auch in diesem Jahr mehr. Das zeigen neueste Zahlen des Bundes.

Video «Mehr Lohn für Schweizer Bauern» abspielen

Mehr Lohn für Schweizer Bauern

1:43 min, aus Tagesschau vom 6.10.2014

Dank des milden, trockenen Frühlings und trotz des kühlen und regnerischen Sommers steigt das Einkommen des schweizerischen Landwirtschaftssektors im Vergleich zum Vorjahr um schätzungsweise 12,2 Prozent auf 3,3 Milliarden Franken.

Grössere Ernten eingefahren

Besonders stark legt der Ackerbau zu. Unter dem Strich dürfte die Produktion von Getreide, Kartoffeln, Zuckerrüben, Raps und Sonnenblumen dieses Jahr um über 9 Prozent ansteigen. Das schätzt das Bundesamt für Statistik (BFS) in seiner landwirtschaftlichen Gesamtrechnung 2014. Auch zulegen können die Obst- und Gemüsebauern. Obst gedeiht dieses Jahr sehr gut. Die Gemüseanbaufläche wurde weiter ausgedehnt.

Positiv entwickelt sich zudem das Geschäft mit der Milch- und Rindviehproduktion. Im laufenden Jahr dürften die Schweizer Kühe Milch im Wert von 2,3 Milliarden Franken produzieren. Das ist ein Anstieg von über 6 Prozent und erklärt sich durch die höheren Milchpreise und eine höhere Milchmenge. Bei der Schweinehaltung hingegen zeichnet sich gemäss den Zahlen des BFS ein negativer Trend ab.