Papst verschiebt Rücktritt Huonder bleibt noch zwei Jahre im Amt

Video «Amtszeitverlängerung für Vitus Huonder» abspielen

Amtszeitverlängerung für Vitus Huonder

3:17 min, aus Schweiz aktuell vom 4.5.2017

  • Vitus Huonder bleibt noch zwei weitere Jahre Bischof von Chur. Papst Franziskus hat den Rücktritt des 75-Jährigen zwar angenommen, aber erst auf Ostern 2019.
  • Huonder zeigte sich «dankbar und gerührt» von der Entscheidung des Vatikans.
  • Huonder hatte an seinem 75. Geburtstag, dem 21. April, dem Papst gemäss Vorschriften des kirchlichen Rechts den Rücktritt als Diözesanbischof angeboten.
  • Der Entscheid Roms entspricht jenem beim Rücktritt von Huonders Vorgänger im Amt, Bischof Amédée Grab.

Vitus Huonder

Der Bündner Oberländer Vitus Huonder ist seit rund zehn Jahren Bischof von Chur. Er wurde im Juli 2007 aus einem Dreiervorschlag gewählt. In seiner bisherigen Amtszeit ist es Vitus Huonder nicht gelungen, die Katholikinnen und Katholiken im Bistum zu einen. Vor allem der konservative Kurs Huonders ist immer wieder auf Widerstand gestossen.