Zum Inhalt springen

Nach Zugpanne im Tunnel Im Lötschbergtunnel fahren die Züge wieder

  • Im Lötschberg-Basistunnel ist am Morgen ein Eurocity-Zug stecken geblieben.
  • Seit 10.30 Uhr ist der Tunnel wieder normal befahrbar.
  • Rund 350 Passagiere mussten im Tunnel in einen Ersatzzug umsteigen, wie eine BLS-Sprecherin mitteilte.
  • Grund für den Ausfall war eine technische Störung am Zug.

Im Lötschberg-Basistunnel ist am Morgen ein in Richtung Mailand fahrender Eurocity-Zug steckengeblieben. Rund 350 Passagiere mussten im Tunnel in einen Ersatzzug umsteigen. Die Bahnstrecke durch den Tunnel war unterbrochen.

Um 10.30 Uhr, rund zweieinhalb Stunden nach der Panne, kann die BLS Entwarnung geben: Der Lötschbergtunnel ist wieder normal befahrbar, es kommt zu keinen weiteren Verzögerungen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Rolf Bolliger (robo)
    Nun, Störungen in den Bahnanlagen, auf Loks oder Pendelzügen, hat und wird es immer wieder geben! Was aber höchst bedenklich und nicht nachvollziehbar ist (und dies sage ich als ehemaliger Eisenbahner !), ist die Zeitspanne, bis eine Lokstörung bzw. das Abholen der Zugsreisenden mit einem Ersatzzug, abgewickelt wurde! Zweieinhalb Stunden ist einfach eine unglaublich lange Zeit! Auch der Umstand, dass der 35 Km lange Tunnel nur 1/3 Doppelspurig ist, entschuldigt diesen langen Unterbruch nicht!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Joel Busch (Joel)
      Da steht nach zweieinhalb Stunden sei der Tunnel wieder frei gewesen. Wie lange die Passagiere auf Abholung warten mussten, ist nicht erwähnt.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Paul Moser (PaulM)
    Tja, auch der Nachfolger vom Pendolino, der ETR 610 ist und bleibt ein Sorgenkind - immer wieder Störungen und sehr oft bleibt er irgendwo liegen. Im Tunnel ist das wirklich nicht sehr angenehm für die Passagiere.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen