Ärzte in der Schweiz Immer mehr Ärzte im Pensionsalter

  • In der Schweiz waren im letzten Jahr über 36'000 Ärztinnen und Ärzte berufstätig.
  • Immer mehr Mediziner arbeiten laut des Berufsverbandes FMH über das Pensionsalter hinaus. Laut FMH könnte dies unter anderem damit zu tun haben, dass es schwierig sei, Nachfolger für die Praxis zu finden.
  • Auch der Anteil der Ärztinnen sowie der ausländischen Ärzte nimmt zu.

Ärztinnen und Ärzte in der Schweiz praktizieren immer häufiger auch noch im AHV-Alter. Vor allem ambulant tätige Grundversorger hängen mit 65 Jahren ihre Arztkittel nicht unbedingt an den Nagel.

Immer mehr ältere Ärzte

Waren 2008 schweizweit erst rund 400 Generalisten über 65 Jahren ambulant tätig, waren es im vergangenen Jahr bereits 1276. Rechnet man die stationär beschäftigten dazu, sind es nochmals 70 zusätzlich, die nach Erreichen des Pensionsalters weiterarbeiteten. Dies zeigen Zahlen der aktuelllsten FMH-Ärztestatistik.

Zu wenige Nachfolger

Für die längere Berufstätigkeit der Generalisten sehen die Autorinnen der Statistik zwei Gründe: Erstens finden viele Hausärzte nicht so leicht eine Nachfolge, zweitens möchten viele Ärzte auch unabhängig von der Nachfolgeplanung über das Pensionsalter hinaus arbeiten.