Jeden Tag zwei Bauernhöfe weniger

Das Bauernhofsterben hält an: Im vergangenen Jahr sind in der Schweiz über 800 Landwirtschaftsbetriebe verschwunden. Betroffen waren vor allem kleine und mittlere Höfe.

Zahl der Schweizer Landwirtschaftsbetriebe 2000 bis 2015 BFS

Insgesamt 53'232 Landwirtschaftsbetriebe gab es 2015 in der Schweiz. Das sind 814 Bauernhöfe weniger als noch im Vorjahr (-1,5 Prozent). Seit 1980 hat sich die Zahl der Bauernhöfe halbiert, wie das Bundesamt für Statistik mitteilt.

Die Schliessung von Betrieben ermögliche aber die Vergrösserung bestehender Höfe. Im vergangenen Jahr mussten denn auch vor allem kleine und mittlere Bauernhöfe dicht machen. Am deutlichsten war der Rückgang bei Betrieben mit einer Grösse zwischen 5 und 10 Hektaren. Zulegen konnten hingegen Betriebe, die mehr als 30 Hektaren umfassen (1,9 Prozent). Bei den grössten Betrieben von mehr als 50 Hektaren resultierte sogar ein Plus von 4,3 Prozent.

Mehr Bio-Betriebe

Gewachsen ist auch die Anzahl der Bio-Betriebe, und zwar um 49 auf insgesamt 6244. Gegenüber den Vorjahren hat sich das Wachstum aber merklich abgeschwächt. Flächenmässig erreichte die Bio-Landwirtschaft 2015 mit 137'234 Hektaren einen Rekord.