Kandidatur für neuen Tessiner Staatsrat offiziell eingereicht

Die Lega dei Ticinesi hat offiziell die Kandidatur ihres neuen Staatsrats, Claudio Zali, beim Kanton Tessin eingereicht. Den Termin für den Amtsantritt werde die Tessiner Regierung nach Prüfung aller Unterlagen bekannt geben, teilte der Kanton mit.

Claudio Zali soll Nachfolger des verstorbenen Staatsrat Michele Barra werden.Die Lega dei Ticinesi hatte den Präsident des Tessiner Strafgerichts am Samstag nominiert. Nun hat die Partei beim Kanton offiziell die Kandidatur des 52-Jährigen eingereicht. Gewählte Ersatzpersonen für das Amt gab es nicht mehr, Barra selbst war erst im April für Marco Borradori nachgerückt.

Strafrichter Zali wird mit dem Amtsantritt in der Regierung nach über 20 Jahren seine Tätigkeit am Gericht beenden. Auch für ihn wird ein Nachfolger gesucht werden müssen.

Der Vizepräsident des Gerichts, Mauro Ermani, zeigte sich in einem Interview mit der RSI am Montag optimistisch, dass sich Prozesse dadurch nicht im grösseren Masse verzögern. Mehrere Verhandlungen, in denen Zali als Richter eingeplant war, sind aber vorerst verschoben.